Handball : Auftaktsieg für MSV

Saisonbeginn für den Landesliga-Aufsteiger Moorreger SV, dann gleich ein Derby gegen den TSV Uetersen.

shz.de von
06. September 2011, 20:27 Uhr

Andree Buhse nach dem 15:9-Sieg „Ich bin begeistert. Die Vorbereitung war anstrengend und keiner wusste so richtig, wo wir wirklich stehen. Mein Team hat heute Mannschaftsgeist gezeigt. Jede hat für die andere gekämpft und jede wurde extrem moralisch unterstützt.“ Dass nur 15 Tore dabei von seinen Frauen erzielt wurden, lag darin begründet, dass vor dem Spiel Manuela Meins ausgefallen war und sich dann auch noch Neuzugang Janine Beckmann, die bis dahin sechs Treffer erzielt hatte, während der Begegnung verletzte. Damit fehlte nicht nur der gesamte Rückraum, sondern mit Beckmann auch in der Abwehr eine Spielerin, die Heinsohn fast abgemeldet hatte. Doch Buhse konnte sich auf seine Abwehr auch nach dem Ausfall verlassen, zumal Anke Timmann zwischen den Stangen eine „Bank“ war. Die nur neun Gegentore, die hingenommen wurden, zeigten dieses vollends auf.

Überhaupt nicht begeistert war Uetersens neuer Trainer Ralf Gothe. Er hatte sich die Begegnung schon etwas anders vorgestellt. Ohne Tempo spielten seine Frauen, die ohne Irrgang und Kraeft auskommen mussten. Dazu wurde Kreisläuferin Heinsohn zuwenig in Szene gesetzt. „Das wird eine harte Saison für uns. Wir stecken aber den Kopf nicht in den Sand“, bilanzierte Gothe.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert