zur Navigation springen

Kulturtag am 10. Mai : Auf in die Kulturstadt Tornesch!

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr wird es nun den zweiten Tornescher Kulturtag geben, bei dem Kunst- und Kulturschaffende aus Tornesch Einblick in ihr Schaffen gewähren. Sie öffnen am Sonntag, dem 10. Mai, ihre Werkstätten und Ateliers oder laden zu Ausstellungsorten ein, um ihre Werke zu zeigen, mit den Besuchern darüber ins Gespräch zu kommen oder zum Teil auch, um zum Malen und Gestalten einzuladen.

Interessierte sind ab 11 Uhr an den insgesamt neun Kunst- und Kulturorten in Tornesch willkommen. „Wir freuen uns, dass noch mehr Kunst- und Kulturschaffende als im vergangenen Jahr mit dabei sind und deutlich machen, wie vielfältig das künstlerische Schaffen in Tornesch ist“, so der Kulturbeauftragte der Stadt, ToAll-Vorsitzender Hanfried Kimstädt. Er hatte im vergangenen Jahr den Tornescher Kulturtag ins Leben gerufen. Denn bei Kreiskulturwochen war aufgefallen, dass Tornesch die meisten Beteiligungen vorzuweisen hat. Schirmherr des Veranstaltungstages ist Bürgermeister Roland Krügel. In Geschäften und öffentlichen Einrichtungen liegen die Flyer mit den Namen der teilnehmenden Künstler und der Austragungsorte des Kunst- und Kulturtages aus. „Unser Dank gilt den Stadtwerken, die die Flyer gesponsert haben“, so Hanfried Kimstädt. Alle teilnehmenden Künstler stellen Arbeiten vor, die sie in der jüngsten Zeit geschaffen haben. Der Eintritt zu den Ausstellungen und Mitmach-Aktionen ist frei. Den Auftakt des Tornescher Kulturtages bildet der ToAll-Abend „Poetry Slam“ am Sonnabend, 9. Mai, um 20 Uhr im POMM 91. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

Ausstellungsorte / Ateliers / Werkstätten und Orte der Begegnung mit Kunst und Kultur

ToAll-Galerie Kuhlenweg 1-3: Achim Retzow zeigt Fotografien „L(i)ebenswertes Kiel“. Atelier Stehr, Hörnweg 28: Barbara Stehr und Studenten malen mit Glasur auf Steinzeugtafeln; Offenes Atelier Wanda Stehr; Bildhauerausstellung Almut Heer, selbst kreatives Gestalten mit Ton und an der Töpferscheibe möglich; 16 Uhr: Irene Nestler stellt „Fegselfiguren“ unter Begleitung von Wiebke Seemann am Cello vor. Atelier Am Moor 9a: Grafik und Malerei; Kunst und Küchen Esinger Straße (KüchenCentrum Potschien): mehrere Künstler zeigen Fotografien, Bilder, Collagen; von 14 bis 16 Uhr abwechselnd Lesung (Joachim Frank) und Musik von „By the Way“. Offenes Atelier Falkenhagen, Sandberg 4: Malerei und Fotografie. Offenes Atelier Habedank, Friedrichstraße 21a: „Lichtsegler und Lichtbilder“ (Jörgen Habedank), „Collagen und Schichtungen“ (Antje Schölzel); Einblicke in Tuchklebungen und Acryl. Hof Meyer, Ahrenloher Straße 120: „Hofmaler“ stellen Aquarelle aus, Orke Schwänke stellt altes Kunsthandwerk, das Punzieren vor (für geringen Kostenbeitrag können Interessierte selbst Ketten, Armbänder oder Schlüsselanhänger punzieren). Fondant Manufaktur, Kuhlenweg 8: Schautorten, 13.30 Uhr zeigt Carolin Brüggmann das Modellieren mit Fondant, Ausstellung von Postkarten und Acrylmalerei.

Stadtteilbüro, Pommernstraße 99: VHS-Malworkshop lädt zum Malen (11 bis 13 Uhr), Comic zeichnen (13 bis 14.30 Uhr) und chinesischer Kalligrafie (15 bis 17 Uhr) ein, Musik der VHS-Gitarrengruppe (14.30 bis 15 Uhr).

zur Startseite

von
erstellt am 27.Apr.2015 | 22:06 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert