Heidgraben : Auf den Spuren der Wildkräuter

Avatar_shz von 14. Mai 2019, 16:00 Uhr

shz+ Logo
Jens Clausen übergibt einer Teilnehmerin eine kleine weiße Blüte zum Probieren. „Sie schmeckt wie Erbse“, sagt der Kreistagsabgeordente der Grünen, der die Heidgrabener auf Einladung des Grünen-Fraktionschefs Kristian Warnholz (Dritter von links) auf eine Wildkräuterspaziergang durch die Gemeinde nahm.
Jens Clausen übergibt einer Teilnehmerin eine kleine weiße Blüte zum Probieren. „Sie schmeckt wie Erbse“, sagt der Kreistagsabgeordente der Grünen, der die Heidgrabener auf Einladung des Grünen-Fraktionschefs Kristian Warnholz (Dritter von links) auf eine Wildkräuterspaziergang durch die Gemeinde nahm.

Koch und Ernährungsberater Jens Clausen führte die Heidgrabener zu Blaublütlern und Mini-Kokosnüssen.

Heidgraben | Jens Clausen, Kreistagsabgeordneter der Grünen aus Schenefeld, entdeckt sofort, wo in Heidgraben nichts mehr gedeihen kann. Direkt vor dem Eingang zum Gemeindezentrum, wo alle Teilnehmer sich am späten Freitagnachmittag zum Wildkräuterspaziergang trafen, zeigt er auf das Beet unter einem Baum, drei Blumenstauden, dazwischen ganz viel ordentlich bearbei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen