zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

16. Dezember 2017 | 10:46 Uhr

Ostermarsch : Appell: Frieden und Solidarität

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Das Friedensnetzwerk des Kreises Pinneberg hat den diesjährigen Ostermarsch am Sonnabend, dem 26. März, in Wedel unter das Motto „Flüchtenden helfen – Kriege beenden!“ gestellt.

shz.de von
erstellt am 17.Mär.2016 | 20:06 Uhr

Die Kundgebung beginnt um 10 Uhr am Rathausplatz der Rolandstadt. Bevor sich Christine Buchholz, Mitglied des Bundestages Fraktion DIE LINKE, mit ihrer Ansprache an die Teilnehmer wendet, werden zwei junge Syrerinnen das Wort ergreifen. Die 17 Jahre alte Maha Kahlah und die 22-jährige Maya Sadia sind vor Krieg und Gewalt in ihrem Land nach Deutschland geflüchtet. Seit November vergangenen Jahres leben sie mit ihren Familien in Heidgraben und erfahren durch Ehrenamtliche wie Irmgard Voß Solidarität und Unterstützung bei der Integration.

Die Herzen vieler Heidgrabener öffneten die beiden jungen Frauen und weitere seit vergangenem Jahr in Heidgraben lebende Flüchtlinge auf dem Neujahrsempfang der Gemeinde mit dem Singen eines syrischen Friedensliedes. Mit diesem Lied und mit einem Appell für Frieden und Solidarität wollen sich Maha Kahlah und Maya Sadia nun auch an die Teilnehmer des Ostermarsches in Wedel wenden und auf das Leid der Menschen in ihrem Land und ihrer Region durch den Bürgerkrieg, der dort seit fünf Jahren tobt, aufmerksam machen. Weitere in Heidgraben lebende Flüchtlinge und Heidgrabener werden die beiden jungen Frauen begleiten und mit ihnen auch Luftballons mit Friedenstauben aufsteigen lassen. Vermittelt hat den Kontakt zum Friedensnetzwerk des Kreises Pinneberg die Sozialdemokratin und Flüchtlingshelfer-Koordinatorin in Heidgraben Irmgard Voß. „Maha und Maya wollten mit einer Aktion auf fünf Jahre Syrien-Krieg aufmerksam machen und für den Frieden in ihrer Heimat auf die Straße gehen. Dafür ist der Ostermarsch mit seinem Thema und Anliegen bestens geeignet“, so Irmgard Voß. Sie wird die Ansprache der Mädchen aus dem Englischen übersetzen.

Aber auch auf Deutsch werden die jungen Syrerinnen ihren Appell und ihren Wunsch nach Frieden für Syrien artikulieren. Die 17-jährige Maha hat ihre Deutschkenntnisse bereits so weit gefestigt, dass sie nun eine neunte Klasse am Ludwig-Meyn-Gymnasium in Uetersen besuchen darf. Die 22-jährige Maya lernt Deutsch in einem Kurs für Flüchtlinge an der Volkshochschule Tornesch-Uetersen. „Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung, die wir im Alltag erfahren, und dass wir auf der Kundgebung in Wedel sprechen dürfen. Wir sind schon ganz aufgeregt“, betonen die beiden.

Der Ostermarsch setzt sich nach den Ansprachen gegen 10.40 Uhr durch Wedel in Bewegung. Ziel ist die Batavia. Dort beginnt um 12 Uhr ein Friedensfest mit Diskussionsrunde, Musik für den Frieden und Kinderprogramm.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert