Zwischen Tornesch und Prisdorf : Appell an Minister Bernd Buchholz: Radweg entlang der L 107 soll zügig saniert werden

groe_susi_20190806_75S_5677a.jpg von 12. November 2020, 07:00 Uhr

shz+ Logo
Christdemokrat Daniel Kölbl demonstriert, dass der Radweg entlang der L 107 im Tornescher Stadtzentrum, wie hier an der Einmündung zum Pinnauring, deutliche Schadstellen aufweist. Die größten Stolperstellen jedoch lauern kurz vor und hinter dem Bahnübergang sowie im Prisdorfer Gebiet.

Christdemokrat Daniel Kölbl demonstriert, dass der Radweg entlang der L 107 im Tornescher Stadtzentrum, wie hier an der Einmündung zum Pinnauring, deutliche Schadstellen aufweist. Die größten Stolperstellen jedoch lauern kurz vor und hinter dem Bahnübergang sowie im Prisdorfer Gebiet.

Der Tornescher CDU-Vorsitzende Daniel Kölbl setzt sich in einem offenen Brief an den Verkehrsminister Bernd Buchholz für eine Instandsetzung des maroden Radwegs ein.

Tornesch/Prisdorf | Anders als der Kreis Pinneberg hat das Land Schleswig-Holstein angesichts des Zustands des Radwegs entlang der Landesstraße 107 zwischen Tornesch und Prisdorf bislang noch keinen Handlungsbedarf gesehen. Vor dem Hintergrund der Verfügbarkeit zusätzlicher Landesmittel macht sich der Vorsitzende des CDU Stadtverbands Tornesch Daniel Kölbl in einem offene...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen