zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

17. Oktober 2017 | 00:18 Uhr

Anerkennung für Nachwuchsreiter

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

pferdesport Beim Hausturnier des Heidgrabener Stalls Renschler sammeln junge Reiter erste Erfahrungen

Am vergangenen Wochenende wimmelte es von Pferden und Menschen beim Stall Renschler, denn für das Hausturnier in Heidgraben lagen 400 Meldungen vor. Die Reiterinnen wurden von ihren Eltern, Geschwistern und Verwandten bei einem ihrer ersten Turniere begleitet und entsprechend groß war der Andrang auf dem Gelände am Birkenweg.

Zahlreiche Reiterinnen reisten mit ihren Pferden im Anhänger an und parkten auf einer zum Parkplatz umfunktionierten Koppel. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen deutlich jenseits der 20 Grad-Marke nutzten sie am liebsten den Schatten unter den Bäumen, um ihre Tiere zu satteln und zäumen. Zumeist trugen die Sportlerinnen bereits die korrekte Turnierbekleidung, so dass sie nur noch die Stiefel für ihre Ritte anziehen mussten.

Den Parcours für das Stilspringen der Klasse E am Sonntagmittag nahmen die meisten Reiterinnen hoch zu Pferde in Augenschein. Parcoursbauer Kurt Brandt hatte auf dem Sandplatz acht Hindernisse mit maximal 90 Zentimeter Höhe verteilt. Als der Richter per Mikrofon „Marscherleichterung“ aussprach, also die Erlaubnis erteilte, die Turnierjacken auszuziehen, ging ein erleichtertes Seufzen durch die Reiterschar.

Während der Ritte flüsterten die Zuschauer auf den Holzbänken miteinander. Tenor der Unterhaltungen war, dass sie wohl Probleme hätten, sich die richtige Reihenfolge der Sprünge zu merken und die Bewunderung für die Freundinnen, die sich vor den Richter trauten. Andere schwelgten in Erinnerungen an ihre ersten Turniere vor Jahrzehnten. Überall war Anerkennung für die Leistungen der Nachwuchsreiterinnen zu spüren und alle konnten sich über wohlwollenden Applaus freuen − unabhängig davon, ob sie vom Richter mit Bestnoten beurteilt worden waren. Denn für die Reiter und Zuschauer waren ihre Ritte echte Erlebnisse.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen