Docks : Alex Clare kommt noch diesen Monat

4280004_800x449_54b6adf3287cc.jpg

Was passiert, wenn ein Singer-Songwriter Dubstep in seine Songs einfließen lässt, kann man wahrscheinlich bei niemandem so gut hören, wie bei dem Musiker Alex Clare. Mit seinem sensationellen Single-Erfolg mit dem Titel „Too Close“ hat der Brite quasi über Nacht einen großen Bekanntheitsgrad erreicht. Das Album „The Lateness Of The Hour“ ist ein beeindruckendes Statement, das Soul und Dubstep zu einem neuen Sound verschmelzen lässt.

shz.de von
14. Januar 2015, 18:55 Uhr

Nach dem großen Erfolg konnte sich der Musiker von einem privaten Ereignis inspirieren lassen. „Man braucht doch eine Muse, wenn man Musik macht. Und ich würde mal sagen, dass wir es hier mit einer ziemlich perfekten Muse zu tun haben: Das Wunder des Lebens höchstpersönlich.“, so der Sänger nach der Geburt seiner Tochter in einem Interview. Das Resultat dieses sehr positiv beeinflussten Songwriting-Prozesses kann man nun auf dem aktuellen Album „Three Hearts“ entdecken. In Begleitung seiner Band kommt „Alex Clare“ Mittwoch, den 28. Januar, ins Hamburger Docks. Schon im Vorfeld hat Clare angekündigt, die Shows der aktuellen Tour jeweils alleine und nur von einer Akustik-Gitarre begleitet zu beginnen. Dies habe einen ganz eigenen Charme und schließlich habe er auch sehr lange Zeit Straßenmusik gemacht: „So hat alles angefangen“, so Clare weiter.

Es stehen nur noch wenig Karten für die Show in Hamburg im Vorverkauf zur Verfügung. Möchte man bei dem Konzert in der Hamburger Location auf der Reeperbahn dabei sein, muss man 38 Euro Eintritt einplanen. Beginn ist um 20 Uhr und Einlass ab 19 Uhr.

Alle weiteren Informationen zur aktuellen Tour sind zu finden unter: www.alexclare.com

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert