zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

20. Oktober 2017 | 22:22 Uhr

Aktive Jugendgruppe der Petrijünger

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Jahresversammlung Matthes Reppening bester Jugendangler 2016 / Jan Ole Steckmeister neuer Jugend-Gewässerwart

shz.de von
erstellt am 01.Feb.2017 | 16:03 Uhr

Die Jugendgruppe des Sportangelvereins (SAV) Uetersen-Tornesch traf zur Jahresversammlung zusammen. Die 43 Mitglieder, wurde während der Versammlung deutlich, gehen unter Anleitung der Jugendwarte Tobias Behrens und Firas Halbouni und der Beisitzer Daniel Irrgang und Torsten Münk nicht nur ihrem Hobby, dem Sportangeln, nach. Die Kinder und Jugendlichen im Alter von fünf bis 17 Jahren erhalten Kenntnisse über die heimische Flora und Fauna in und an Gewässern, den Umweltschutz und ihren persönlichen Stellenwert als Heger und Nutzer der Natur.

Und so nehmen die jungen Sportangler auch in diesem Jahr wieder an der Aktion „Saubere Landschaft“ teil und kümmern sich dabei um Sauberkeit in der Natur rund um das Regenrückhaltebecken am Ohrtbrookgraben. Wer sich ihnen am Sonnabend, 25. März, beim Sammeln von Dingen, die nicht in die Natur gehören, anschließen möchte, ist um 9 Uhr in Höhe des Regenrückhaltebeckens am Esinger Steinweg willkommen.


Die meisten Fische gefangen


Auch mit Gewässerkunde beschäftigen sich die Nachwuchsangler. Im vergangenen Jahr wurde das Wasser der Kösterkuhle analysiert. Die Werte zeigten ein gesundes Gewässer an. Erster Jugendwart Tobias Behrens brachte auf der Jahresversammlung der Nachwuchsangler weitere Aktivitäten aus dem Vorjahr in Erinnerung. Und dazu gehörten das Frühjahrsangeln im Rosarium, das Mai-Angeln in der Pinnau, das für die meisten Teilnehmer eine neue Erfahrung war, und mehrere Treffen zum Nachtangeln. Nach zwei Jahren Pause richtete die Jugendgruppe 2016 wieder einen Angelnachmittag für interessierte Kinder am Gewässer in Prisdorf mit großer Resonanz aus.

Beim Fischen an den Hetlinger Wettern um den Grabenpokal hatten die Teilnehmer aus der Jugendgruppe des SAV Uetersen-Tornesch die meisten Fische gefangen. Beim Kutter-Angeln, einem Angebot des Landessportfischerverbandes, wurde auf der Ostsee unter 60 teilnehmenden Jugendlichen sogar ein dritter Platz erreicht. Auch das Herbst-Fischen im Rosarium, bei dem Fische für den Wildpark Eekholt gefangen wurden, und das Brandungsangeln mit Erwachsenen aus dem SAV bezeichnete Jugendwart Tobias Behrens als Erfolge und betonte: „Beim Brandungsangeln lagen unsere Jungs mit Abstand vor den Erwachsenen.“ Unter Anleitung des Angelguides Gino Steinbach beteiligten sich Mitglieder der Jugendgruppe auch an der neuen Trendsportart Street-Fishing in Hamburg. „Es war unheimlich kalt, hat aber viel Spaß gemacht. Für dieses Jahr haben wir einen Termin im Juni“, so Tobias Behrens. Als bester Angler 2016 wurde Matthes Reppening genannt. Der 15-Jährige darf zur Belohnung mit dem Jugendwart im August am Tandem-Fischen beim Top Secret Cup am Nord-Ostsee-Kanal teilnehmen.

Die jungen Angler haben im vergangenen Jahr jedoch nicht nur erfolgreich ihre Angeln ausgeworfen. Ihre Betreuer hatten für sie auch ein Seminar organisiert, bei dem Kenntnisse über das Filetieren vermittelt wurden. Die Jugendlichen durften den Mitgliedern Thomas Dörling und Ralf Lange beim Filetieren über die Schulter schauen und dann selbst hantieren. In diesem Jahr wird ein Räucherseminar angeboten. Höhepunkte bei den Freizeitaktivitäten ohne Angel war die Fahrt in die Tornescher Partnerstadt in Polen, Strzelce Krajenskie, zum dortigen Angelverein und das Jahresabschlusstreffen mit Fußballspielen im Torneum.

Gast der Jahresversammlung der Jugend war Gewässerwart Christoph Timm. Er informierte über Hegemaßnahmen und die Besetzung der vom SAV genutzten Teichanlagen und kündigte an, dass für die Teichanlage Appen vom 1. Oktober bis 31. Dezember Gewässerschonzeit besteht. Zum Gewässerwart in der Jugendgruppe wurde Jan Ole Steckmeister gewählt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen