Akkordeonklänge zur Frühlingszeit

Freunde der Akkordeonmusik und Fans des VHS-Akkordeonorchesters Harmonia dürfen sich auf einen Konzertabend am Freitag, dem 19. April, freuen. Von 19 Uhr an geben die Akkordeonvirtuosen in der Aula der Klaus-Groth-Schule mit einem bunten

Avatar_shz von
15. April 2013, 19:58 Uhr

Melodienreigen wieder Einblick in ihr Können. Unter der Leitung von Leonid Klimaschewski haben sie in den vergangenen Wochen ein anspruchsvolles Programm mit klassischen und modernen Stücken erarbeitet.

Wie bei vorangegangenen erfolgreichen Konzerten haben sich der Orchesterleiter und die Akkordeonspieler zur Bereicherung des Programms auch diesmal wieder weitere Musiker mit ins Boot geholt. So wird die acht Jahre alte Louisa Sophia Jefferson auf ihrer Geige den Titel „Over the Rainbow“ spielen. Die Ellerbekerin besucht die Musikschule Pinneberg und belegte in ihrer Altersgruppe beim Kreiswettbewerb Jugend musiziert Anfang des Jahres den ersten Platz. Auch am Klavier ist Louisa Sophia ein Nachwuchstalent. Sie hat bereits mehrmals am Steinway-Klavierspielwettbewerb in der Hamburger Laeiszhalle teilgenommen. Auch der 23 Jahre alte Artjom Klimaschewski, Sohn des Harmonia-Orchesterleiters Leonid Klimaschewski, ist bei dem Konzert mit von der Partie. Er wird auf dem Klavier Stücke von Frederic Chopin und Felix Mendelssohn Bartholdy spielen.

Melodien von Marlo Strauß, Raffaele Calace sowie Niccolo Paganini wird Olga Dubowskaja auf ihrer Mandoline zu Gehör bringen. Auch der Schlagzeuger Peza Boutnari, der bereits ein treuer Mitgestalter der Harmonia-Konzerte ist, wird auf der Bühne agieren und das Publikum zu einem kleinen Percussion-Workshop einladen.

„Wir freuen uns auf das Frühlingskonzert. Für den ersten Konzertteil haben wir klassische Stücke wie die ,Ungarischen Tänze’ von Brahms oder ,Morgenstimmung’ von Grieg ausgesucht. Im zweiten Teil erklingen mitreißende Melodien wie ,Tarantella arrabiata’ von Hans-Günther Kölz oder ,Mas que nada’ von Jorge Ben“, lädt Leonid Klimaschewski zum Akkordeon-Konzertabend ein. p> Karten sind für 10 Euro im Vorverkauf in der Geschäftsstelle der VHS, Tornescher Hof 2, im Geschenkartikel- und Dekogeschäft LaMe an der Friedrichstraße 7 sowie im Geschäft Brillenmacher Ramson an der Esinger Straße 2a erhältlich. Auch unter www.vhs-tornesch-uetersen.de können Karten bestellt werden. Restkarten werden dann an der Abendkasse verkauft.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert