zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

11. Dezember 2017 | 16:56 Uhr

Konzert : Akkordeon und Gesang

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Freunde der Akkordeonmusik dürfen sich wieder auf einen besonderen Abend mit dem VHS-Akkordeonorchester „Harmonia“ freuen. Unter Leitung von Leonid Klimaschewski haben die Akkordeonvirtuosen ein Adventskonzert vorbereitet. Eingeladen wird dazu am Freitag, dem 25. November, wie gewohnt in die Begegnungsstätte POMM 91. Dort werden die Akkordeonspielerinnen und -spieler, die zum Teil schon seit vielen Jahren dem VHS-Akkordeonorchester, dessen Leitung der Musiker Leonid Klimaschewski 2009 übernommen hat und das seitdem den Namen „Harmonia“ trägt, um 20 Uhr ein musikalisches Feuerwerk mit internationalem Flair entfachen.

shz.de von
erstellt am 20.Nov.2011 | 21:34 Uhr

Dort werden die Akkordeonspielerinnen und -spieler, die zum Teil schon seit vielen Jahren dem VHS-Akkordeonorchester, dessen Leitung der Musiker Leonid Klimaschewski 2009 übernommen hat und das seitdem den Namen „Harmonia“ trägt, um 20 Uhr ein musikalisches Feuerwerk mit internationalem Flair entfachen.

Die Zuhörer dürfen sich auf die Interpretation von Werken freuen, die nicht unbedingt für das Instrument Akkordeon geschrieben wurden, wie zum Beispiel der „Tanz der Zuckerfee“ aus Peter Tschaikowskys Nussknacker-Suite oder Udo-Jürgens-Melodien. Leonid Klimaschewski und seine Orchestermitglieder haben bei diesem Konzert jedoch noch ein ganz besonders Bonbon parat: Sie verbinden diesmal Akkordeonmusik mit künstlerischem Gesang. Und diesen Part wird der Hamburger Tenor Joachim Duske übernehmen. Der 53-Jährige ist Mitglied im NDR-Chor und im Brahms-Vokalquartett Hamburg. Gemeinsam mit Leonid Klimaschewski und zwei weiteren Musikern wirkt er zudem in dem Ensemble „Ot azoy“, das sich einer Mischung aus Klassik, alter und neuer Folklore, Operettenmelodien sowie Klezmermusik verschrieben hat.

Doch nicht das gemeinsame Agieren bei „Ot azoy“ hat Leonid Klimaschewski auf die Idee gebracht, seinen Musikerfreund in das Adventskonzert des VHS-Akkordeonorchesters einzubinden, sondern ein Venedigaufenthalt.

„Dort habe ich in einer Gondel Akkordeonmusik und eine Tenorstimme gehört und war begeistert. Diese Kombination ist wunderbar und wir wollen sie unserem Tornescher Publikum vorstellen“, so Leonid Klimaschewski. Und so wird das Programm auch einen Hauch italienischen Flairs beispielsweise mit dem Trauungsgesang „Caro mio Ben“ oder dem italienischen volkstümlichen Lied „Funiculi-Funicula“ versprühen.

Aber auch den „Zigeunerbaron“, „Granada“, „Zwei Märchenaugen“ oder „Gern hab’ ich die Frau’n geküsst“ wird es in Form von Tenor-Gesang und Akkordeonmusik zu hören geben. Durch das Programm werden Leonid Klimaschewski und Joachim Duske führen. Passend zur Weihnachtszeit werden die Akkordeon-Spieler natürlich auch die mitreißende „Petersburger Schlittenfahrt“ erklingen lassen. Auch der beliebte „Arabische Tanz“ und der Blumenwalzer werden nicht fehlen.

Kartenverkauf / Neue „Harmonia“-Kleidung: Schwarz-Weiß wie ein Akkordeon Karten für das Adventskonzert mit „Harmonia“ gibt es im Vorverkauf in der VHS-Geschäftsstelle, Tornescher Hof am Bahnhofsplatz, oder an der Abendkasse in der Begegnungsstätte POMM 91. Übrigens werden die Akkordeonmusiker sich in einem neuen Outfit präsentieren. Sie werden schwarze Poloshirts mit einer weißen Aufschrift tragen, die sie als Mitglieder des VHS-Akkordeonorchesters „Harmonia“ ausweist. Die Musiker in ihrer neuen Orchesterkleidung und die Instrumente – Schwarz/Weiß – bilden nun auch optisch eine Einheit. Die musikalische Einheit wird am 25. November zu hören sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert