Weihnachten : Adventskalender wird lebendig

3621491_800x704_50b90245873e9.jpg

„Wir freuen uns, dass so viele mitmachen“, steht für Marga Kohrn fest. Zusammen mit Ute Jäger hatte sie die Idee zu einem „Lebendigen Adventskalender“. Bei einem Vorbereitungstreffen war die Resonanz so groß, dass mehr Termine als eigentlich erhofft besetzt werden konnten.

Avatar_shz von
30. November 2012, 19:54 Uhr

„Die Stimmung war hervorragend“, berichtet Pastorin Vivian Reimann-Clausen von dem Vorbereitungstreffen. Die Pastorin der St. Michaelkirche war von den beiden Heistmerinnen um Hilfe bei der Organisation gebeten worden. Zwölf Familien haben sich zum Mitmachen bereit erklärt. Zwei Moorreger fanden die Aktion des Nachbardorfes so gut, dass sie auch mitmachen wollten.

Die Vorfreude während des Vorbereitungstreffens sei groß gewesen und man habe zum Abschluss gemeinsam „In der Weihnachtsbäckerei“ von Rolf Zuckowski gesungen, erklärt Vivian Reimann-Clausen.

Los geht es am Montag, 3. Dezember um 18 Uhr. In den ersten beiden Adventswochen kommt man montags, mittwochs und freitags zusammen. Ab dem 17. Dezember wird täglich ein Lebendiger Adventskalender organisiert.

Zum Abschluss soll es am Sonntag, 23. Dezember, einen kleinen Gottesdienst in der Kapelle in Heist mit anschließendem Beisammensein geben. Die Jugendfeuerwehr wird den Weg mit Fackeln ausleuchten.

Mit dem Lebendigen Adventskalender gibt es eine gute Möglichkeit, dem Trubel vor dem Fest der Feste wenigstens für eine kurze Zeit zu entgehen. Denn mit der Adventszeit beginnt nicht nur das neue Kirchenjahr, sondern auch eine ganz besondere Zeit. „Es gilt, sich innerlich auf den Weg zu machen und bereit zu werden für das, was Gott uns Weihnachten mit dem Kind in der Krippe schenken will“, sagt die Pastorin. Inmitten der vorweihnachtlichen Hektik falle diese Einkehr nicht leicht.

Familien sind deswegen eingeladen, sich zusammen mit anderen Heistmern um 18 Uhr auf eine halbe Stunde draußen auf der Auffahrt, im Carport oder im Hauseingang zu treffen. Es sollen gemeinsam Advents- und Weihnachtslieder gesungen werden. Besinnliches und Heiteres ist zu hören. Dazu gibt es Heißgetränke und Kekse zur Stärkung. Wer an welchem Tag ein Türchen des Lebendigen Adventskalender öffnet, ist auf einem Flyer zu finden, der dem St. Michael-Gemeindebrief beigelegt wurde. Das Heftchen wird derzeit verteilt. Die Daten sind zudem im Internet auf der Website der Gemeinde nachzulesen.www.kirche-moorrege-heist.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert