zur Navigation springen

Preisanpassung : Abhängig von Marktgegebenheiten

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Die Energiepreise steigen derzeit. Das noch junge Unternehmen Stadtwerke Uetersen sehe, anders als 2009 und 2010, diesmal keine andere Möglichkeit, als den Gaspreis ab 1. Februar 2012 den Marktgegebenheiten anzupassen.

Das sagten gestern Abend Geschäftsführer Manfred Tietje und Aufsichtsratsvorsitzende Sabine Lankau. Der Preis klettert um neun Prozent – von brutto 5,65 Eurocent/Kilowattstunde auf nunmehr 6,16 Eurocent/Kilowattstunde („uegas“). Beim „business-Tarif“ wird der Arbeitspreis von 5,01 auf 5,61 Eurocent/Kilowattstunde steigen.

Beim „uestrom natur“, dem Grün-Strom der Stadtwerke Uetersen, sieht es ähnlich aus. Von 24,49 Eurocent brutto/Kilowattstunde geht’s um fünf Prozent nach oben, auf 25,16 Euro brutto. „Neben den Beschaffungskosten erhöhen sich die Abgaben nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) zum 1. Januar. Außerdem sind die Netzentgelte des Netzbetreibers E.On Hanse wieder angestiegen“, begründen Geschäftsführer und Aufsichtsratschefin den schmerzhaften aber aus betriebswirtschaftlichen Gründen notwendigen Schritt. Unter Umständen werde es auch wieder einmal Preissenkungen am Markt geben, dann werde man diese natürlich an die Kunden weitergeben. Tietje erinnert diesbezüglich an das Jahr 2009. Damals habe man die Gaspreise zum 1. Oktober senken und den Kunden darüber hinaus noch einen Winterrabatt für den Zeitraum vom 1. Oktober bis zum 31. Dezember 2010 einräumen können. Und zuletzt habe der Gaspreis trotz steigender Einkaufspreise stabil gehalten werden können. Mit dem Geschäftsführer verweist auch die Aufsichtsratsvorsitzende noch einmal auf den Sinn eigener Stadtwerke, die man gerne auch mit dem Leitungsnetz (derzeit noch E.On Hanse beziehungsweise Howa) ausrüsten möchte: Beim Unternehmen der Stadt hat das Wohl der Kunden Vorrang, es erfolgt kein Streben nach Gewinnmaximierung oder Kapitalmarktrendite. Die Beratung vor Ort sei garantiert, zudem Fairness und Offenheit in allen Angelegenheiten. Zudem würden sich die Stadtwerke Uetersen vielfach bereits zum Wohle der Bürger engagieren. Dieses Engagement möchte man in Uetersen gerne noch ausbauen und zählt daher auf die Kundentreue zum Unternehmen, wohlwissend, dass Preise am Markt durchaus eine Rolle spielen.

Tietje und Sabine Lankau erinnern an das Familienkino am kommenden Sonntag ab 10.15 Uhr mit Clown Mücke. Kostenlose Karten gibt es noch in der Geschäftsstelle „Am Markt“ - kostenlos für Kunden der Stadtwerke Uetersen.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Nov.2011 | 21:06 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert