zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

19. August 2017 | 11:37 Uhr

Lustspielhaus : A-capella-Comedy pur

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

LaLeLu sind die Hamburger Gesangskomiker, die bereits vor zwei Jahrzehnten in Deutschland das Genre der A-capella-Comedys gründeten. Nun treten Sanna Nyman, Jan Melzer, Tobias Hanf und Frank Valet mit ihrem 11. Programm im Lustspielhaus „Alma Hoppe“, Ludolfstraße 53, auf.

„Die dünnen Jahre sind vorbei“, so der neue Titel der drei Mannsbilder über 40 und einer Frau. Sören Sieg, der jetzige Schriftsteller, ist nicht mehr dabei. Er komponiert und arrangiert aber weiterhin die meisten Lieder des Programms. Für ihn ist im Sommer 2012 Frank Valet als Bariton zur Gruppe gekommen, sodass LaLeLu mit Jan Melzer den zweiten Bariton stellt.

Er trifft „exakt die Tonlage Udo Jürgens“! Wie kommen jetzt die über 40-Jährigen mit der jungen Dame zurecht, ohne mit Segelyacht oder Porsche zu prollen? Sanna Nyman war, bevor sie 2008 zu LaLeLu kam, eine gefragte Musicaldarstellerin. Die Deutsch-Finnin gilt als komischste Mezzosopranistin in der A-capella-Comedy-Szene. Sie wird sogar E-Geige spielen, verrät sie, um es dem „Bombast-Violinisten“ David Garret mal richtig zu zeigen. Man darf auf die Auftritte von LaLeLu am 12. (Premiere) bis 18, 22. und 23. September gespannt sein. K&S konnte 3x2 Freikarten für die Vorstellung am 23. 9. um 20 Uhr bekommen!

Mit einer Postkarte (mit Namen, Telefonnr. und Adresse) sind sie dabei. Bitte senden an die UeNa, Pressehaus, 25436 Uetersen bis Freitag, 20. September!

zur Startseite

von
erstellt am 12.Sep.2013 | 17:56 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert