Gemeinsamer Flächennutzungsplan : Windpark Uetersen: So steht Heidgraben zu den Repowering-Plänen

Avatar_shz von 31. März 2021, 16:52 Uhr

shz+ Logo
Als Vertreter der Windkraftanlage Uetersen verfolgten Mühlenwart Detlef Uedsen (links) und Karl-Heinz Schlüter den Gedankenaustausch in der Sitzung der Heidgrabener Gemeindevertretung zur notwendigen F-Planänderung für ein Repowering der Windkraftanlage.
Als Vertreter der Windkraftanlage Uetersen verfolgten Mühlenwart Detlef Uedsen (links) und Karl-Heinz Schlüter den Gedankenaustausch in der Sitzung der Heidgrabener Gemeindevertretung zur notwendigen F-Planänderung für ein Repowering der Windkraftanlage.

Für das Repowering muss der Flächennutzungsplan geändert werden. Die Gemeindepolitiker haben aber noch technische Fragen.

Heidgraben | Ablehnend stehen die Heidgrabener Gemeindepolitiker dem Vorhaben Uetersens, die bestehende Windkraftanlagen durch neue und effiziente Anlagen zu ersetzen, nicht gegenüber. Aber sie haben noch Fragen vorwiegend technischer Art, die sie vor einer Zustimmung zur 54. Änderung des mit Uetersen gemeinsamen Flächennutzungsplans beantwortet haben wollen. D...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen