Fall sorgt für Ärger : Wegen rücksichtslosen Parkens: Kein Durchkommen für die Feuerwehr Tornesch

Avatar_shz von 24. Juli 2021, 06:00 Uhr

shz+ Logo
Sie sind alarmiert: Marcus Rohwedder (von links), Sebastian Carstens, Dirk Lolies, Hans Joachim Mölln und Ralf Diedrichsen bitten die Tornescher Bürger, rücksichtsvoll zu parken. Im Einsatzfall kriegen sie sonst Probleme mit ihrem Teleskopmastfahrzeug.
Sie sind alarmiert: Marcus Rohwedder (von links), Sebastian Carstens, Dirk Lolies, Hans Joachim Mölln und Ralf Diedrichsen bitten die Tornescher Bürger, rücksichtsvoll zu parken. Im Einsatzfall kriegen sie sonst Probleme mit ihrem Teleskopmastfahrzeug.

Beidseitig versetztes Parken am Straßenrand behindert vor allem das Teleskopmastfahrzeug. Die Brandschützer unternehmen regelmäßig Kontrollfahrten, um Engstellen zu entlarven. Doch ein aktueller Fall sorgt für Ärger.

Tornesch | Dieser Einsatz wird den beteiligten Einsatzkräften und auch der Führungsspitze der Freiwilligen Feuerwehr Tornesch noch lange in Erinnerung bleiben. Doch kein Brand, keine Todesopfer beschäftigen die Retter. Das Problem liegt vielmehr auf der Straße: Mitte Juni waren die Brandschützer in den Buchenweg gerufen worden. Ein Rauchwarnmelder piepte. Ein Fe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen