Uetersen : Kloster- und Erlöserkirche: Das ändert sich durch die Fusion 2022

Avatar_shz von 03. Dezember 2021, 07:30 Uhr

shz+ Logo
Bald stehen alle unter einem gemeinsamen Schirm: Horst Bartels (von links), Kirsten Ruwoldt, Harald Tobies, Johannes Bornholdt und Gudrun Rosteck. Alle gehören der Steuerungsgruppe „Fusion“ an. Diese befindet sich nun auf der Zielgeraden.
Bald stehen alle unter einem gemeinsamen Schirm: Horst Bartels (von links), Kirsten Ruwoldt, Harald Tobies, Johannes Bornholdt und Gudrun Rosteck. Alle gehören der Steuerungsgruppe „Fusion“ an. Diese befindet sich nun auf der Zielgeraden.

Nun sind es nur noch wenige Wochen, dann ist vollzogen, was einer intensiven Vorbereitung bedurft hatte und im Sommer 2021 besiegelt worden ist. Rund 8000 Gläubige sind dann unter einem Dach vereint.

Uetersen | Die Fusion beider evangelisch-lutherischer Kirchengemeinden in Uetersen ist beschlossene Sache. Erfolgen soll die Verschmelzung, wobei die Erlöserkirchengemeinde nach 62 Jahren zu ihren Wurzeln, der Klosterkirchengemeinde, zurückkehrt. Was im Sommer von beiden Kirchengemeinderäten abgesegnet worden war, wurde kirchenaufsichtlich im Oktober genehmigt u...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen