Wohngebiet Kleine Twiete : Uetersener Grüne gegen Bauprojekt auf landwirtschaftlicher Fläche

Avatar_shz von 26. Juli 2021, 07:00 Uhr

shz+ Logo
Das Wohnungsbauunternehmen Bonava möchte auf einer derzeit noch landwirtschaftlich genutzten Fläche im östlichen Bereich der Kleinen Twiete Reihen- und Doppelhäuser bauen. Die Uetersener Grünen sind dagegen.
Das Wohnungsbauunternehmen Bonava möchte auf einer derzeit noch landwirtschaftlich genutzten Fläche im östlichen Bereich der Kleinen Twiete Reihen- und Doppelhäuser bauen. Die Uetersener Grünen sind dagegen.

Die Pläne des Wohnungsbauunternehmens Bonava, hinter dem Kleingartenverein in der Kleinen Twiete 114 Wohneinheiten zu errichten, werden von den Uetersener Grünen abgelehnt. CDU, FDP und BfB signalisierten Zustimmung.

Uetersen | Als viel zu kurz gedacht und auf Profit ausgerichtet bezeichnen die Uetersener Grünen das Vorhaben, aus einer aktuell noch landwirtschaftlich genutzten Fläche hinter dem Kleingartenverein in der Kleinen Twiete in Uetersen ein Wohngebiet zu machen. „Hier wird ohne Not weitere Fläche versiegelt, ohne alle daraus resultierenden Folgen richtig einzukalkul...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen