Nach Anwohnerbeschwerden : Tornesch: Jetzt kommt ein lebender Sichtschutz am Regenrückhaltebecken

Avatar_shz von 27. Juli 2021, 07:00 Uhr

shz+ Logo
Das Regenrückhaltebecken Ahrenloher Straße/Thujaweg ist nach der Rodung im Frühjahr mittlerweile wieder ergrünt. Trotzdem soll im Herbst noch ein Sichtschutz gepflanzt werden.
Das Regenrückhaltebecken Ahrenloher Straße/Thujaweg ist nach der Rodung im Frühjahr mittlerweile wieder ergrünt. Trotzdem soll im Herbst noch ein Sichtschutz gepflanzt werden.

Die Pflanzen um das Becken waren radikal zurückgeschnitten worden. Daraufhin beklagten sich Anwohner über Lärm und Ratten. Nun hat die Politik Vorgaben für die Gestaltung von Regenrückhaltebecken gemacht.

Tornesch | Radikaler Rückschnitt am Regenrückhaltebecken an der Ahrenloher Straße hatte im Frühjahr für zahlreiche Beschwerden in Tornesch gesorgt. Während seiner jüngsten Sitzung hat der Finanzausschuss nun Nachpflanzungen beschlossen. Außerdem sollen Regenrückhaltebecken, die in der Hand des städtischen Abwasserbetriebs sind, künftig so gestaltet werden, da...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen