Schwere Sturmböen : Kreis Pinneberg: Sturm „Daniel“ lässt viele Bäume zu Boden stürzen

Avatar_shz von 01. Dezember 2021, 21:56 Uhr

shz+ Logo
Diese mächtige Linde fiel dem Sturm am Mittwoch (1. Dezember) zum Opfer. Im Wurzelbereich wies der Baum Faulstellen auf.
Diese mächtige Linde fiel dem Sturm am Mittwoch (1. Dezember) zum Opfer. Im Wurzelbereich wies der Baum Faulstellen auf.

Noch bis 23 Uhr warnt der Deutsche Wetterdienst für den Kreis Pinneberg vor schweren Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 80 km/h und 100 km/h. Erste Feuerwehreinsätze laufen bereits.

Uetersen/Barmstedt | Sturmtief „Daniel“ hat am Mittwochnachmittag (1. Dezember) für mehrere Feuerwehreinsätze im Kreis Pinneberg gesorgt. Einsätze wurden bis 22 Uhr fast aus dem gesamten Kreisgebiet gemeldet. Dort waren jeweils Bäume umgestürzt. Related content Der Deutsche Wetterdienst hatte zuvor vor schweren Sturmböen im Kreis Pinneberg gewarnt. Ab dem Nachmitt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert