Kosten für Straßenausbau : Umstrittene Anwohnerbeiträge werden in Tornesch abgeschafft

Avatar_shz von 07. Dezember 2021, 18:00 Uhr

shz+ Logo
Wird in Tornesch künftig eine Straße in Stand gesetzt oder ausgebaut, können die Anwohner künftig nicht mehr zu Kasse gebeten werden.
Wird in Tornesch künftig eine Straße in Stand gesetzt oder ausgebaut, können die Anwohner künftig nicht mehr zu Kasse gebeten werden.

Dass Straßenausbaubeiträge eine große Belastung für Anwohner darstellen, darüber herrschte Einigkeit im Tornescher Hauptausschuss. Die Politiker entschieden daher, die Satzung in 2022 auslaufen zu lassen.

Tornesch | Die Straßenbaubeitragssatzung in Tornesch wird auslaufen, am 29. Mai 2022 verliert sie ihre Gültigkeit. Einstimmig sprachen sich die Fraktionen im Hauptausschuss dafür aus, diese Satzung nicht neu aufzulegen. Straßenausbaubeiträge können also ab dann nicht mehr erhoben werden. Beiträge für die Erschließung neuer Grundstücke dagegen soll die Stadt weit...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen