Feuer in der Museumsscheune : Uetersen: Karsten Schütt war bei beiden Bränden in Langes Tannen im Einsatz

Avatar_shz von 20. Oktober 2021, 07:00 Uhr

shz+ Logo
Beim Scheunenbrand Langes Tannen schaltete Karsten Schütt den Strom ab und kümmerte sich um die Wasserversorgung.
Beim Scheunenbrand Langes Tannen schaltete Karsten Schütt den Strom ab und kümmerte sich um die Wasserversorgung.

Als am 10. Oktober 2021 die Museumsscheune Langes Tannen brannte, bekämpfte Karsten Schütt die Flammen hier zum zweiten Mal. Denn der 61-Jährige gehört zu den Feuerwehrleuten, die die Scheune bereits 1990 löschten.

Uetersen | Gleich zweimal in seiner Laufbahn bei der Freiwilligen Feuerwehr Uetersen war Karsten Schütt an Löscharbeiten in Langes Tannen beteiligt. Beide Male war es dunkel: 1990 erfolgte die Alarmierung nachts und dieses Mal gegen 20:30 Uhr. „Da war schon ein gewisses Déjà-vu-Feeling dabei“, berichtet Schütt, der acht Jahre lang Uetersener Wehrführer war. Doch...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen