Deutsche Meisterschaften im Kubb : Deswegen flogen in Heidgraben die Klötze

Avatar_shz von 22. August 2021, 18:00 Uhr

shz+ Logo
Ein Team aus Weltmeistern: Matthes Wiechmann (links) und Christian Groth.
Ein Team aus Weltmeistern: Matthes Wiechmann (links) und Christian Groth.

Die Deutschen Meisterschaften im Kubb fanden in diesem Jahr in Heidgraben statt. Das Event lockte hochkarätige Spieler in die 2.700-Einwohner-Gemeinde.

Heidgraben | Auf dem Sportplatz flogen am Wochenende die Klötze - und zwar auf Spitzenniveau. Denn die Gemeinde wurde zum Schauplatz der Deutschen Meisterschaften im Wikingerschach. Meister im Einzel wurde Jais Langer aus Berlin. Für Boris Kaufmann, einen der organisierenden „Häuptlinge“ der Spielgemeinschaft Kubb SH, geht es beim Wikingerschach vor allem...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen