Was wird aus der „Odin“? : Uetersen: Reederin will Ammoniak-Pilotprojekt starten – doch ihr läuft die Zeit weg

Avatar_shz von 10. Januar 2022, 07:00 Uhr

shz+ Logo
Der Ammoniak-Tanker Odin könnte die Umstellung auf klimaneutrale, wasserstoffbasierte Schiffsantriebe unterstützten.
Der Ammoniak-Tanker Odin könnte die Umstellung auf klimaneutrale, wasserstoffbasierte Schiffsantriebe unterstützten.

Die „Odin“, die früher auf der Pinnau Getreide transportierte, ist heute ein Ammoniak-Tankschiff. Reederin Kerstin Malchow würde sie gern zum Transport von wasserstoffbasiertem Treibstoff für Schiffe nutzen.

Uetersen | Als Claus J. Falinski mit seinem Binnen-Frachtschiff von Hamburg nach Uetersen zog, gab es in der Innenstadt noch einen florierenden Hafen. Die „Odin“, die heute Ammoniak transportiert, ist immer noch in Familienbesitz. Reederin Kerstin Malchow steht nun allerdings kurz vor dem Aus. Ihr Tankschiff könnte dem Transport oder dem Bunkern von grünem Ammon...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen