Fraktionen beraten weiter : Neubau am Kreuzmoor in Uetersen: Politiker zögern bei Beschlussfassung

Avatar_shz von 24. Oktober 2021, 07:00 Uhr

shz+ Logo
Philipp Kiefer (links) spricht nach der Rückverweisung in die Fraktionen mit Holger Köpcke (BfB), der sich für das Projekt stark gemacht hatte.
Philipp Kiefer (links) spricht nach der Rückverweisung in die Fraktionen mit Holger Köpcke (BfB), der sich für das Projekt stark gemacht hatte.

Philipp Kiefer war abermals vergebens aus Köln angereist. Der Unternehmer, der am Uetersener Kreuzmoor 66 neue Wohnungen bauen möchte, blitzte im Bauausschuss mit seinem Vorhaben ab. Die Politiker vertagten das Thema erneut.

Uetersen | Die Kiefer & Zehner Gruppe möchte das Wohnquartier am Kreuzmoor verdichten. Während der Sitzung des Bau- und Verkehrsausschusses – aufgestellt werden sollte der Bebauungsplan – hat Geschäftsführer Philipp Kiefer die Pläne des Kölner Wohnungsbauunternehmens erläutert. Neun Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 66 Wohnungen sollen zusätzlich auf dem Grundstü...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen