Nach Corona-Pause wieder offen : Mehr als nur Exponate: Heimatmuseum Moorrege ist auch Trauzimmer

Avatar_shz von 25. Juli 2021, 08:00 Uhr

shz+ Logo
Hereinspaziert: Peter Nacke (von links), Karl-Heinz Weinberg, Jürgen Bühse und Bürgermeister Wolfgang Balasus (vorn Mitte) hoffen auf viele Besucher im Moorreger Heimatmuseum.
Hereinspaziert: Peter Nacke (von links), Karl-Heinz Weinberg, Jürgen Bühse und Bürgermeister Wolfgang Balasus (vorn Mitte) hoffen auf viele Besucher im Moorreger Heimatmuseum.

Das Museum an der Klinkerstraße öffnet wieder jeden zweiten und vierten Sonntag im Monat für Besucher. Auch Trauungen sind in den Räumlichkeiten möglich.

Moorrege | Das Heimatmuseum Moorrege legt nach der mehr als einjährigen Corona-Zwangspause wieder los: Am Sonntag (25. Juli) öffnet die Sammlung in der ehemaligen Volksschule an der Klinkerstraße erstmals wieder ihre Türen für Besucher. Sie erfahren dort viel Wissenswertes von den ehrenamtlichen Museumsführern. Bei ihnen hat es während des Lockdowns personelle V...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen