CDU-Vorschlag abgelehnt : Keine Umsiedlung zum See: Tornescher Stadtwald bleibt, wo er ist

Avatar_shz von 28. August 2021, 18:17 Uhr

shz+ Logo
Aus Sicht der CDU ist der Stadtwald im Esinger Wohld aktuell unattraktiv. Die Christdemokraten wollten die anlässlich von Geburten und Hochzeiten gepflanzten Bäume vom Stadtrand ins Zentrum umsiedeln.
Aus Sicht der CDU ist der Stadtwald im Esinger Wohld aktuell unattraktiv. Die Christdemokraten wollten die anlässlich von Geburten und Hochzeiten gepflanzten Bäume vom Stadtrand ins Zentrum umsiedeln.

Der Umweltausschuss hat den Antrag der Christdemokraten, den Stadtwald durch eine Umsiedlung mehr Attraktivität zu verleihen, abgelehnt. Laut dem städtischen Gärtnermeister ist kein Eingreifen erforderlich.

Tornesch | Der Tornescher Stadtwald bleibt an seinem Standort im Esinger Wohld erhalten. Das hat der Umweltausschuss während seiner jüngsten Sitzung beschlossen, indem das Gremium einen CDU-Antrag mehrheitlich abgelehnt hat. Die Christdemokraten hatten vorgeschlagen, die von Torneschern anlässlich von Hochzeiten oder Geburtstagen gepflanzten Bäume ins Umfeld des...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen