Umweltausschuss entscheidet : Kein vollständiger Verzicht auf Pestizide im Uetersener Rosarium

Avatar_shz von 10. August 2021, 07:00 Uhr

shz+ Logo
Die prächtigen Blüten im Rosenpark locken Rosenfans von überall her an. Und das soll auch in Zukunft möglich bleiben.
Die prächtigen Blüten im Rosenpark locken Rosenfans von überall her an. Und das soll auch in Zukunft möglich bleiben.

Auch besonders anfällige alte Rosensorten, die auf chemische Hilfen angewiesen sind, sollen im Rosarium weiterhin blühen können. Der Umweltausschuss verwarf die Grünen-Idee, drei Jahre lang auf Spritzungen zu verzichten.

Uetersen | Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hätte die Rosenpflege im Rosarium für die Dauer einer dreijährigen Projektphase gern pestizidfrei betrieben. Doch von dieser Idee konnte sie keinen weiteren Politiker überzeugen. Stattdessen soll weiterhin auf einen sparsamen Umgang mit chemischen Pflanzenschutzmitteln gesetzt werden. Im Vorfeld zur Sitzung ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen