Regenwasser lief nicht ab : Tornesch: Darum war „Land unter“ auf den Kunstrasenplätzen im Torneum

Avatar_shz von 06. August 2021, 14:40 Uhr

shz+ Logo
Der Sand und der Kork wurden auf den beiden Kunstrasenplätzen jeweils an die Ecken des Spielfeldes geschwemmt.
Der Sand und der Kork wurden auf den beiden Kunstrasenplätzen jeweils an die Ecken des Spielfeldes geschwemmt.

Die Sportanlage des FC Union Tornesch konnte die starken Regenfälle am Donnerstag (5. August) nicht aufnehmen. Der Tag des Mädchenfußballs kann aber stattfinden.

Tornesch | Land unter herrschte am Donnerstag (5. August) auf den beiden Kunstrasenplätzen im „Torneum Fußballpark“ des FC Union Tornesch. „Wir hatten schon oft starken Platzregen – aber solche Probleme, wie dieses Mal, gab es noch nie“, berichtete Torneum-Geschäftsführer Frank Mettal. Am Freitag (6. August) half die Firma Sportstättenbau Weitzel, die am Groß...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen