Kleine Twiete in Uetersen : CDU, BfB und FDP machen den Weg frei für den Wohnungsbau

Avatar_shz von 05. August 2021, 16:00 Uhr

shz+ Logo
Die Sitzung des Bauausschusses war in die Stadthalle verlegt  worden, da mit einem großen öffentlichen Interesse gerechnet wurde. Es wollten dann auch mehr Bürger in den Saal als laut aktueller Corona-Regel erlaubt ist. Immerhin waren 30 Stühle für Besucher gestellt worden. Die Gäste nahmen hinter den Ausschussmitgliedern Platz.
Die Sitzung des Bauausschusses war in die Stadthalle verlegt worden, da mit einem großen öffentlichen Interesse gerechnet wurde. Es wollten dann auch mehr Bürger in den Saal als laut aktueller Corona-Regel erlaubt ist. Immerhin waren 30 Stühle für Besucher gestellt worden. Die Gäste nahmen hinter den Ausschussmitgliedern Platz.

Der Wunsch der Baugesellschaft Bonava, die Feuchtwiese an der Kleinen Twiete zu bebauen, ist bereits im Vorfeld der Bauausschusssitzung auf scharfe Kritik gestoßen. Am Dienstagabend spitzte sich diese dann zu.

Uetersen | Mit den Stimmen von CDU, BfB und FDP hat der Ausschuss für Bau- und Verkehrswesen in Uetersen am Dienstagabend (3. August) beschlossen, den Flächennutzungsplan für das Gebiet nördlich der Straße Kleine Twiete, östlich und nördlich des Kleingartenvereins und südlich der Bebauung am Wiesengrund und Am Eichholz (Feuchtwiese) zu ändern und zudem einen Beb...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen