Interimslösung beendet : Astrid Zibull steht an der Spitze des Heidgrabener Sportvereins

Avatar_shz von 12. August 2021, 18:31 Uhr

shz+ Logo
Der neue Vorstand im Heidgrabener Sportverein mit der Ersten Vorsitzenden Astrid Zibull (vorne), dem Zweiten Vorsitzenden Krystof Barth, der Kassenwartin Silke Nyszkiewicz und der Dritten Vorsitzenden Stefanie Schnell (links) geht die bevorstehenden Aufgaben engagiert an.
Der neue Vorstand im Heidgrabener Sportverein mit der Ersten Vorsitzenden Astrid Zibull (vorne), dem Zweiten Vorsitzenden Krystof Barth, der Kassenwartin Silke Nyszkiewicz und der Dritten Vorsitzenden Stefanie Schnell (links) geht die bevorstehenden Aufgaben engagiert an.

Erstmals in seiner Geschichte steht eine Frau an der Spitze des Heidgrabener Sportvereins von 1949. Astrid Zibull, die seit einem Jahr kommissarisch den Verein führte, wurde zur Ersten Vorsitzenden gewählt.

Heidgraben | Mit ihrer 15 Jahre umfassenden Erfahrung als Jugendleiterin in der Fußballabteilung und ihrer Begeisterung für den Sport bringt sich Astrid Zibull nun an der Spitze des Heidgrabener Sportvereins ein. Sie wurde auf der Jahresversammlung zur Ersten Vorsitzenden gewählt. Ihr zur Seite stehen zwei Frauen und ein Mann. Komplett neuer Vereinsvorstand Seit dem Frühjahr 2019, als Manfred Langer nicht wieder für den Vorsitz kandidierte, musste der Heidgrabener Sportverein mit Interimslösungen auskommen. Coronabedingt gab es 2020 keine Jahresversammlung und so leiteten seit März vergangenen Jahres die Dritte Vorsitzende Zibull und der Kassenwart Gebhard Rühlow kommissarisch die Geschicke. Nun hat der Verein mit Zibull an der Spitze, mit Krystof Barth als Zweitem Vorsitzenden, Stefanie Schnell als Dritter Vorsitzenden und Silke Nyszkiewicz als Kassenwartin einen komplett neuen Vorstand. Fragt nicht, was ihr bekommt, sondern fragt euch, was ihr für euren Verein tun könnt. Rühlow war als Kassenwart nicht wieder angetreten. Er hatte auch 2015 das Amt des Kassenwarts nur übernommen, weil niemand zur Verfügung stand. Rühlow war 20 Jahre Vorsitzender des Vereins und arbeitete insgesamt mehr als 40 Jahre im Vorstand mit. Da er nicht an der Jahresversammlung teilnehmen konnte, wurde sein Kassenbericht für die Jahre 2019 und 2020 verlesen. Rühlow dankte für die gute Zusammenarbeit mit Zibull und der Geschäftsstellenleiterin Manuela Allers und gab seinen Sportvereinsmitgliedern als Ratschlag auf den Weg: „Fragt nicht, was ihr bekommt, sondern fragt euch, was ihr für euren Verein tun könnt.“ Sportverein gehören 994 Mitglieder an Für die hoch motivierten Vorstandsmitglieder ist jedenfalls klar, dass sie etwas für ihren Verein tun möchten. Aktuell gehören dem Sportverein 994 Mitglieder an. Ziel ist, die 1000er-Marke wie in den Vorjahren wieder zu erreichen. Austritte aufgrund der coronabedingten Trainingspausen habe es nicht gegeben, merkt die Vereinsvorsitzende an. Beim Kindertanzen gibt es eine Warteliste und in der Turnabteilung bei Pilates sogar Zugänge. 33 Kinder und 24 Erwachsene legten Sportabzeichen ab In ihren Berichten gaben die Abteilungsleiter Fußball, Turnen, Tennis, Tischtennis und Leichtathletik sowie Jugendwartin Katrin Neu einen Einblick, wie im Corona-Jahr versucht wurde, Kontakt zu den Mitgliedern zu halten und möglich zu machen, was möglich war. Doch Training konnte kaum stattfinden, außer über kurze Zeit unter Corona-Hygienemaßnahmen im Freien und bei Pilates und Gymnastik über Zoom. Und so waren es auch nur 33 Kinder und 24 Erwachsene, die im vergangenen Jahr das Sportabzeichen ablegten. „Wir starten jetzt neu durch, mit euch. Denn ohne die Mitglieder geht es nicht“, kündigte die Vorsitzende an. So wird der Heidgrabener Sportverein die neue Heimat für Wikingerschach des Kubb SH. Am Wochenende 21. und 22. August richtet die Spielgemeinschaft die Deutsche Einzel- und Doppelmeisterschaft in Heidgraben aus. Interessant: Deutsche Meisterschaft im Kubb kommt 2021 nach Heidgraben ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen