zur Navigation springen

Schulverein Heidgraben : 5700 Euro für die Grundschüler

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Er hat Spielgeräte und Unterrichtsmaterial gekauft, Vorträge für die Eltern und Kurse für die Kinder finanziert, bei Festen und Feiern für Kaffee und Kuchen gesorgt, Zuschüsse zu Klassenfahrten gegeben. Der Schulverein Heidgraben hat während des vergangenen Jahres ungefähr 5700 Euro in den Nachwuchs investiert.

shz.de von
erstellt am 26.Feb.2014 | 18:41 Uhr

„Ich bedanke mich herzlich für Ihre Großzügigkeit. Das hilft uns allen sehr, unterstützt die Kollegen, vor allem aber die Schüler“, sagte Schulleiterin Ingeborg Liebich bei der Jahreshauptversammlung.

Dass der Etat in diesem Jahr so hoch ausfiel, haben die Jungen und Mädchen vor allem der Heidgrabener Firma Luttkau zu verdanken. Sie spendete anlässlich ihres 30-jährigen Bestehens 3700 Euro. Der Verein kaufte dafür eine Tischtennisplatte und ließ den Kletterturm erweitern. Von dieser Spende sind noch 300 Euro übrig, berichtete die Vorsitzende Manuela Allers.

Dazu kommen weitere Ausgaben in Höhe von etwa 2300 Euro: Der Verein zahlte 250 Euro für eine Streitschlichterausbildung im dritten Jahrgang. Drei Kinder erhielten jeweils 100 Euro als Klassenfahrtzuschuss. Zu den Neuanschaffungen gehören ein Spieleschrank samt Bällen, Seilen, Schaufeln und anderen Geräten, das Unterrichtsmaterial „Bausteine Religion Neues Testament“, Kassettenrekorder, Glockenspiele, Experimentier-Anlagen für eine Miniphänomenta und Geschenke für die Schüler. So stattete der Verein die Erstklässler mit Ablagekästen, aus. Die Viertklässler erhielten zum Abschied Bücher. Eine besondere Investition stellte ein LED-Fernseher dar. Den passenden Schrank dafür erwarben die Aktiven kürzlich. Die nächsten Anschaffungen stehen schon fest. Auf Vorschlag der Schule hin will der Verein eine Lautsprecheranlage, einen Beamer und Fußbällen kaufen. Als Aktivitäten sind unter anderem ein Flohmarkt am 19. September und ein Keksestand beim Weihnachtsmarkt am neuen Markttreff geplant.

132 Jungen und Mädchen besuchen zurzeit die Schule. Der Verein umfasst etwas weniger Mitglieder: 123. Etwa 40 Prozent davon schicken Kinder in die Einrichtung, 60 Prozent halten dem Verein noch aus alter Verbundenheit die Treue. Die Elternbeiratsvorsitzende Christin Schüler-Nazar beklagte dieses Verhältnis. Ihrer Meinung nach sollte der Verein stärker Eltern der Erstklässler als neue Mitglieder werben. Es wird ein Beitrag von zwölf Euro pro Jahr und Familie erhoben.

Idee / Kassenwartin will Austausch fördern

Die Gründung eines Arbeitskreises für Schulvereine regte Rosemarie Weber an. Während der Jahreshauptversammlung des Schulvereins Heidgraben sagte die Kassenwartin: „Es wäre gut, wenn man sich mit anderen Schulvereinen austauschen könnte: Welche Referenten, welche Themen haben sie?“ Interessant sei auch, welche Honorare die anderen Gruppen zahlten. Weber möchte die Schulvereine in der Umgebung anschreiben und zu einem ersten Treffen in der Heidgrabener Grundschule einladen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert