Handball : 5:1 Punkte – toller Start

3557156_800x511_5058bb687a94a.jpg

Nach dem 26:13 (12:7) gegen Teutonia 10 frohlockte Trainer Ralf Gothe von den 1. Frauen des TSV Uetersen: „Mit 5:1 Punkten aus drei Spielen bin ich sehr zufrieden. Das ist erheblich besser (0:6 Punkte zum Start) gegenüber der letzten Saison.“ Im „Abschiedsspiel“ von Hannah Kraeft (Studium) hatte Uetersen eine schlechte Startphase (4:5 nach 10 Minuten). Danach wurde von der Bank eingegriffen und die Deckung auf 6:0 umgestellt. Da kam Uetersen besser ins Spiel, die Abwehr stand sicherer und durch das schnelle Spiel nach vorne kam Uetersen zum Torerfolg. Bis zur Pause gab es dann eine Führung mit fünf Toren. Und so, wie vor dem Wechsel aufgehört wurde, machte Uetersen in der zweiten Halbzeit weiter. „Durch unser Spiel haben wir Teutonia dann in die Knie gezwungen“, so der Trainer.

Avatar_shz von
18. September 2012, 20:18 Uhr

Am Sonntag, 16 Uhr, kommt es gegen St. Pauli in der Sporthalle der LMG (Seminarstraße) zum Spitzenspiel. Das ist ein anderes Kaliber, die spielen in einer Liga für sich. Für Hannah Kraeft müssen dann die anderen in die Bresche springen“, fordert Ralf Gothe für die Begegnung.

Bei der 15:20 (7:15) Niederlage in Egenbüttel gegen den Rellinger TV sind die 2. Frauen des TuS Esingen für eine aus Sicht des Trainers gute Leistung nicht belohnt worden und dieses, obwohl die 2. Hälfte „gewonnen“ wurde. „Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung vor Torfrau Jessica Krass (Leihgabe aus der Hamburg-Liga-Mannschaft, die Red.). Alle haben super gekämpft, allerdings hatten wir bei der Niederlage auch Pech im Abschluss von den Außenpositionen,“ befand Trainer Mike Lohse, der auch berichtete, dass die Fang- und Abspielfehler aus der letzten Begegnung abgestellt werden konnten.

Trotz der drei Niederlagen zum Auftakt bleibt der Trainer optimistisch, dass die Punkte zum Klassenerhalt geholt werden.

„Ich bin noch nie mit einer Mannschaft als Trainer abgestiegen, das bleibt auch so“, blickt Mike Lohse zuversichtlich nach vorne.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert