zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

23. Oktober 2017 | 03:17 Uhr

Einschulung : 30 Abc-Schützen in einer Klasse

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

30 Schüler haben gestern ihren ersten Tag in der Heinrich-Eschenburg-Schule erlebt. Sie werden allerdings teilweise von zwei Pädagoginnen betreut, und zwar von Schulleiterin Andrea Zwack sowie von Katja Pook. Für den Deutsch- und Mathematikunterricht wird die 1. Klasse geteilt. Einige Fächer werden ebenfalls für zwei Lerngruppen gegeben, manche aber auch von einer Lehrerin für alle 30 Schüler gemeinsam.

shz.de von
erstellt am 08.Aug.2012 | 19:51 Uhr

„Wir haben einige Stundenkürzungen hinnehmen müssen“, erklärt die Schulleiterin. Eine Pädagogin mit einem 18-Stunden-Kontingent sei in den Ruhestand gegangen. Dafür kam kein neuer Kollege. Und der Schulleiterin standen auch keine Vertretungsstunden mehr zur Verfügung, falls Pädagogen krank werden. Durch die Regelung für die 1. Klasse kann die Rektorin nun wieder über Vertretungsstunden verfügen.

„Es gibt auch keinen ,Teiler’ mehr“, erklärt Andrea Zwack. Die Regelung ist in die Verantwortung der Schule gelegt worden. Noch vor einigen Jahren wurde bei 29 Schülern eine Klasse automatisch geteilt. Bis vor kurzem lag diese Zahl noch bei knapp über 30 Schülern. „Für das Schulamt sind unsere 30 Schüler gleich 1,5 Klassen“, erklärt die Grundschulleiterin.

Sie verweist darauf, dass die Entscheidung in Absprache mit dem Lehrerkollegium gefällt wurde und bei den Eltern auf Verständnis gestoßen ist. „Ich denken, wir haben in Anbetracht der Gegebenheiten eine gute Lösung gefunden“, so Andrea Zwack.

132 Mädchen und Jungen gehen jetzt in die Heinrich-Eschenburg-Schule. In den vergangenen 15 Jahren war die Einrichtung immer zweizügig. Nun gibt es erstmals wegen den sinkenden Geburtenzahlen nur eine 1. Klasse. Ein sehr fröhlicher Empfang ist den Erstklässlern von ihren zukünftigen Mitschülern bereitet worden. Während der Einschulungsfeier gab es ein Lied über Wackelzähne und eines über Indianer. Es war ein Hexentanz zu sehen und die Freundschaft zwischen Kind und Haustier wurde mit einem kleinen Theaterstück thematisiert. Außerdem stellten die Schüler in einem Lied ihre Englisch-Kenntnisse unter Beweis.

Den Neuen wurde nicht nur eine Sonnenblume zum Schulstart überreicht. Ihnen an die Hand gegeben wurden auch Schulpaten. Zweitklässler sollen den ABC-Schützen über die Klippen der ersten Zeit helfen. Und mit dem Applaus der Eltern ging es in die erste Schulstunde.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert