Kreiskulturtage : 25 Künstler an 15 Ecken

4461383_800x535_55b917c1329f6.jpg

25 Künstler werden zwei Tage lang an 15 Ecken von Barmstedt ihr Schaffen zeigen. Die Stadt tritt anlässlich ihres 875-jährigen Bestehens als Gastgeberin der Kreiskulturtage am Sonnabend und Sonntag, 5. und 6. September, auf. Der Kreiskulturverband hat für jeweils 11 bis 18 Uhr ein vielfältiges Programm organisiert.

shz.de von
29. Juli 2015, 20:10 Uhr

Als Auftakt richtet die Barmstedter Künstlerin Karin Weißenbacher am Vorabend der Ausstellungen ein Lichterfest auf der Schlossinsel aus. Mit Hilfe von LED-Technik wird sie am Freitag, 4. September, von 19 bis 23 Uhr das Ufer, die historischen Gebäude und Kunstinstallation anstrahlen.

In der Galerie Atelier-III auf der Insel werden Bürgermeisterin Heike Döpke und Kreispräsident Burkhard E. Tiemann ab 18 Uhr die Feierlichkeiten eröffnen. Das Rainer-Schnelle-Trio tritt ab 19 Uhr auf. Die Lichtinstallation soll auch am Folgeabend von 19 bis 23 Uhr erstrahlen. Die Künstler verteilen sich am Sonnabend und Sonntag über die gesamte Stadt. Auf der Schlossinsel können Besucher Karin Weißenbacher beim Modellieren einer Tonplastik zusehen. Hauke Jessen aus Hamburg stellt Bildhauerei und Zeichnungen aus. Andrea Marjanowic zeigt Keramik. Im Galerie-Café Schlossgefängnis bietet Inhaberin Karin Herbst eine Künstlertorte an. Das benachbarte Museum der Grafschaft Rantzau hat an beiden Tagen geöffnet.

In der Wassermühle stellen Mitglieder einer Geschichtswerkstatt ihre neue Broschüre „Barmstedt-Geschichte“ vor. Im Mühlenkeller gibt es „Musik und Märchen“. Im Rathaus präsentiert Freddy Rode „Kunst im Mittelpunkt“. Er und ein afghanischer Asylbewerber wollen gemeinsam malen. Cornelia Lohmann-Niemann bietet dort Goldschmiedekunst an.

Im ehemaligen „Hotel Stadt Hamburg“, Am Markt 2, stellen zwei Fotografen und drei Maler ihre Werke aus. In der Kirchenstraße 4a zeigt Paul Maler am Freitag von 15 bis 18 Uhr und am Sonnabend von 11 bis 18 Uhr Media-Mix-Collagen, Fotografien und einen Kurzfilm.

Die Theaterprojektgruppe Barmstedt lädt für Sonnabend zu einer Probe des Lustspiels „De tweibroken Pott“ ab 15 Uhr, Schulstraße 8, ein. Silke Menzel öffnet ihre Buchbinderei in der Großendorfer Heide 1. Am Sonnabend und Sonntag bietet sie jeweils von 14 bis 17 Uhr einen Schnupperkursus an. Silke Schebera verkauft Keramik.

Schmiedekunst wird in Haus und Garten des Krützkamp 9 angeboten. Gabriele Hackländer lädt in ihr Atelier, Johannisstraße 8, ein. Malerei zeigen Dagmer Bünting-Piepenhagen in der Norderstraße 55 und Gudrun Thisemann-Gertz im Weidkamp 7. Hüte und Kappen können am Sonnabend An der Hofkoppel 3 erstanden werden, „Königskissen“ in der Moltkestraße 28.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert