Mit Teppichmesser verletzt : 23-Jähriger in Uetersen ausgeraubt

Das Opfer wurde mit mehreren Messerstichen verletzt. Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung ein.

shz.de von
19. Juli 2018, 19:35 Uhr

Uetersen | Die Polizei sucht zwei Männer, die einen 23 Jahre alten Mann aus Uetersen am Donnerstag gegen 15.15 Uhr überfallen, ausgeraubt und mit einem Teppichmesser verletzt haben sollen. Der Uetersener berichtete der Polizei, dass er im Bereich des Burg-Kinocenters von den beiden Unbekannten angehalten, anschließend festgehalten und mitgenommen worden sei, einige Hundert Meter weiter sei es dann zu dem schweren Raub gekommen. Die Männer erbeuteten 150 Euro, anschließend verletzten sie den 23-Jährigen mit mehreren Messerschnitten im Bauchbereich. Nach ihrer Tat flüchteten die Räuber in unbekannte Richtung.

Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben: Zirka 1,70 bis 1,80 Meter groß, Mitte bis Ende 20 Jahre alt. Der eine Räuber soll eine schwarze Jacke, eine schwarze Jeans und weiße Sportschuhe getragen haben. Der andere habe eine Basecap mit dem Aufdruck „Chicago Bulls“ auf dem Kopf gehabt. Unter seinem rechten Auge soll er ein auffällig großes Muttermal haben.

Hinweisgeber werden gebeten, sich  mit der Polizei unter Telefon 04122-70530 in Verbindung  zu setzen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert