20 Viertklässler verabschieden sich

4451543_800x367_55a95fbe075b6.jpg
1 von 2

Fröhlich haben Kinder, Lehrer und Eltern der Grundschule Heidgraben ihre 20 Viertklässler verabschiedet. „Ihr seid tolle Kinder und haltet in eurer Klassengemeinschaft toll zusammen“, sagte Leiterin Ingeborg Liebich bei der Feier mit 150 Gästen im Gemeindezentrum.

shz.de von
17. Juli 2015, 21:57 Uhr

Die Mädchen und Jungen hätten nicht nur Schreiben, Lesen und Rechnen gelernt. „Ihr könnt Konflikte bearbeiten und Referate besonders gut halten“, bescheinigte Ingeborg Liebich den Viertklässlern. Mit einem Alphabet erinnerte sie an die Schulzeit und formulierte Wünsche für die Zukunft: Abschied nehmen, Begabung, cool, Dank an die Schüler, einzigartig, Ferien, Glück, Happy-end der Grundschulzeit, Intelligenz, Juli als letzter Schulmonat, kluge Kinderköpfe, lachende Lehrer, Mut, Neugier, Offenheit, Pausen, Quatschen, Reisen, Schule, Team, Unterricht, Verhalten, Wünschen, x-mal denselben Schulweg zurücklegen, Yoga als Entspannung, das Ziel im Blick behalten.

Die Klasse 3 führte das Stück „Liebeskummer“ auf. Es erzählt die Geschichte der Maus „Felix“ (Gerrit), die sich in die Katze „Mietzi“ (Laura) verliebt hat. Die anderen Mäuse können sie zwar beim besten Willen nicht verstehen, helfen ihr aber, indem sie andere Tiere um Rat fragen. Der Schwan (Lene) empfiehlt, mit einem Geschenk um die Katze zu werben. Die Eule (Rasmus) schlägt vor, ein Lied für sie zu dichten. Beim Formulieren helfen die Hasen. „Felix“ stiehlt daraufhin einen Fisch für die Katze, befreit sie aus den Fängen des erbosten Bauern (Jonas), singt mit dem Mäusechor „Mietzi, schöne Katze, komm’ reich’ mir deine Tatze“ und gewinnt ihr Herz.

Die Klassensprecher Alina und Nick verkündeten bei ihrem Auftritt darüber, dass sie keine Abschlussrede halten wollen, gaben dabei aber wie nebenbei einen lustigen Einblick in den Schulalltag.

Für ihren Einsatz dankte Ingeborg Liebich den Elternvertreterinnen Tanja Looks, Bärbel Lange und Yvonne Brinke sowie der Schülermutter Alla Zachariades. Mit Blumen verabschiedete sie die Halbjahrespraktikantin Larissa Rattmann sowie die Schulbegleiterinnen Sabine Steinberg und Gaby Adden.

Der Schulverein schenkte den Abgängern Bücher. Claudia Wehrhahn aus der Elternschaft überreichte ihnen Graduationshüte, die sie selbst gebastelt hatte. Am Mittwoch, 2. September, werden 42 Erstklässler eingeschult.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert