zur Navigation springen

Fest für die Ganze Familie : 20 Jahre Weltkindertag in Tornesch

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Vor 20 Jahren gab es in Tornesch zum ersten Mal ein Fest zum Weltkindertag. JottZett-Leiter Dieter Krüger hatte die Idee dazu und war damit bei der Verwaltung auf offene Ohren gestoßen.

shz.de von
erstellt am 09.Sep.2015 | 20:49 Uhr

Auch Helfer für die Vorbereitung und die Ausrichtung des Festes fanden sich schnell. „Jugendliche vom JottZett packten mit an. Nachmittags hatten wir ein Spielefest mit kleiner Hüpfburg und ,Goldtalersuche’ im Stroh für Kinder, abends eine Disco für Jugendliche“, erzählt Dieter Krüger von den Anfängen des Wetlkindertagsfestes in Tornesch, bei dem sich im Laufe des Nachmittages 1000 Kinder und Erwachsene einfanden. „Wir freuten uns riesig, waren aber auch geschafft und uns sicher, so was machen wir nie wieder.“ Doch ein Jahr später gab es ein neues Weltkindertagsfest und von Jahr zu Jahr wurde es größer, bunter und schöner, denn Vereine wurden für Aktivitäten mit ins Boot geholt und auch professionelle Anbieter für Spaß und Action engagiert.

Seit ein paar Jahren richtet die Stadtbücherei im Rahmen des Weltkindertagsfestes auch ihren Bücherflohmarkt aus und lädt der Förderverein der Klaus-Groth-Schule zu einem großen Flohmarkt ein. Und so hat sich das Weltkindertagsfest auf dem Gelände am JottZett und der Klaus-Groth-Schule zu einem Fest für die ganze Familie entwickelt.

Doch nicht immer wurde auf dem JottZett-Gelände gefeiert. Auch auf einer Wiese an der Feuerwache Esingen, auf dem Sportplatzgelände des FC Union und auf dem Freizeitgelände Strucksche Koppel wurde in all den Jahren Weltkindertag gefeiert. Aber immer um den 20. September. In diesem Jahr wird genau am 20. September gefeiert und zwar von 13 bis 17 Uhr rund um das JottZett und die Klaus-Groth-Schule.

Das JottZett-Team wird als Ausrichter verschiedener Aktivitäten in Erscheinung treten. So zum Beispiel mit einer „Olympiade“, Luftballon-Modellieren, Kinder-Schminken und Wikingerschach für die ganze Familie. Aber auch Vereine wurden wieder für eine Mitgestaltung des Festes gewonnen.

So wird die Billardabteilung der Uetersener Sportgemeinschaft wieder „Billard zum Mitmachen“ anbieten, die Tischtennisabteilung des TuS Esingen zum Tischtennisspielen einladen und die Jugendfeuerwehr feuerwehrspezifische Spiele betreuen. Erstmals wird auch der Tennisverein auf dem Festgelände vertreten sein.

Auch Tornescher Kindergärten sind mit Ständen und Aktivitäten für Kinder vor Ort. Eingeladen wurde wieder „Manni der Zauberer“ und Jung und Alt darf sich auf einen Trommelworkshop sowie auf Aufführungen von jungen Musiktalenten, die im JottZett-Bandworkshop unter Leitung von Ines Baum musizieren und singen, freuen.

Die Riesenhüpfburgen von H4Solutions sowie die Rollbahn von Maik’s Bikes werden natürlich auch nicht fehlen.

Würstchen, Eis, Süßigkeiten und andere Leckereien

Für das leibliche Wohl mit Würstchen wird diesmal die Tornesch Firma Ahlert sorgen. Auch alkoholfreie Cocktails, Süßigkeiten und Crêpes gibt es von professionellen Anbietern, ebenso Eis.

Organisiert hat das JottZett jedoch auch eine Maschine, die das bei Kindern sehr beliebte Slush-Eis herstellt und eine Riesen-Pfanne, in der vor Ort gekocht wird. „Wir freuen uns, dass auch diesmal Christian Beyme, der als ehemaliger JottZett-Mitarbeiter von Anfang an das Weltkindertagsfest mit organisiert hat, nun als Mitarbeiter im Hausmeisterpool der Stadt uns bei den Vorbereitungen und am Weltkindertag zur Seite steht“, so JottZett-Leiter Dieter Krüger. Er und sein Team laden herzlich zu „20 Jahre Weltkindertag“ in Tornesch ein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert