zur Navigation springen

Kirche : 20 Jahre gemeinsam auf der Konzertbühne

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Vor zwanzig Jahren haben sie das erste Mal miteinander musiziert – und seitdem immer wieder. In Uetersen und auch in München, und von 1993 bis heute.

shz.de von
erstellt am 16.Sep.2013 | 21:06 Uhr

Das nächste gemeinsame Konzert steht nun vor der Tür. Am Sonntag, 29. September, sind Sabine Mennerich, Orgel, und Veronika Haker, Sopran, zu Gast in der Klosterkirche. Von 17 Uhr an erklingen in dem spätbarocken Gotteshaus unter dem Titel „Von Ave Maria bis Ombra mai fu“ bekannte Arien und Kompositionen für Orgel und Sopran von Bach, Händel und Mendelssohn und anderen Musik-Schöpfern. Neben „Ombra mai fu“, „Jesus bleibet meine Freude“, der Toccata und Fuge in d-moll von Johann Sebastian Bach und der Toccata von Charles-Marie Widor werden weitere wahre Ohrwürmer der Kirchenmusik zu Gehör gebracht: etwa neben dem Ave Maria von Bach/Charles Gounod auch das Ave Maria von Franz Schubert.

Die beiden Frauen freuen sich jedoch nicht nur auf das Musizieren Alter Meister: das „Hallelujah“ von Leonard Cohen (bekannt aus „Shrek“) steht ebenso auf dem Programm wie das Mozart’sche Halleluja aus „Exsultate, jubilate!“ Und da der 29. September als Michaelistag gefeiert wird und als Engelstag gilt, runden zwei Kompositionen von Felix Mendelssohn Bartholdy und Engelbert Humperdinck mit Engel-Thematik dieses Konzert ab.

Der Eintritt ist frei, eine Kollekte wird freundlichst erbeten. Die beiden Künstlerinnen freuen sich auf viel Besucher und schon jetzt auf ein sehr harmonisches Konzert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert