zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

15. Dezember 2017 | 22:30 Uhr

Tischtennis : 2. MSV-Herren sind oben dran

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Ein 9:6-Sieg beim TSV Sparrieshoop entledigte die 2. Herren des Moorreger SV wohl endgültig aller Abstiegssorgen.

shz.de von
erstellt am 25.Nov.2011 | 20:15 Uhr

Vielmehr sind sie mit einem Schlage (inklusive kampfloser Wertung gegen den TSV Ellerbek) ganz oben dran und gehören zu den Verfolgern der übermächtig scheinenden Ellerbeker und Itzehoer. Die Sparrieshooper müssen sich dagegen echte Gedanken machen, wie sie mit ihrer Erfolglosigkeit umgehen. Zwar hieß es nach den Eingangsdoppeln 2:1, da nur Zippel/Müller für den MSV gewannen. Doch danach rissen Henning Jacobsen, Andre Samoray und Michael Müller (je 2:0) das Ruder herum. Michael Liebold und Christian Roschke spielten 1:1, trugen aber zum Gesamtsieg bei.

Die MSV-Dritte ging ohne große Ambitionen in die Partie gegen die SG Kölln-Reisiek, da mit Philipp Bargmann und Timo Sommer gleich zwei Stammkräfte ausfielen. Dass sie dennoch nicht auf die leichte Schulter zu nehmen waren, bewies das 6:9. Die Ersatzspieler Theo Rudat und Julian Bernauer aus der Jugend traten derart frech auf, dass sie den Gästen einen echten Schrecken einjagten. Zuerst gewannen sie ihr Doppel, dann legte Rudat gleich zweimal im Einzel nach. Bernauer siegte einmal und führte im zweiten Spiel auch schon 2:0, als ihm wohl seine Chance bewusst wurde. Daneben konnte nur Uli Neufang im Einzel und Doppel (mit Nico Jürgens) etwas bewirken – aber das Team hat sich Respekt verdient!

Kuriose Ergebnisse gibt es beim Tischtennis immer wieder. In diese Rubrik gehört auch das 7:7 der Vierten gegen den TuS Esingen V. Die Hausherren legten eine 6:0-Führung vor und mussten am Ende mit der Punkteteilung zufrieden sein. Beide Doppel gingen an die Moorreger: Uwe Mahnke, Karsten Jedamski, Julian Bernauer und Theo Rudat steuerten einem Kantersieg entgegen, doch dann riss der Faden. Da gelang es Rudat nicht einmal mehr, aus einer 10:1-Führung Kapital zu schlagen. Die 5. MSV-Herren bezwangen den TSV Uetersen 5 mit 8:2. Nur Sönnichsen/Hansche und Carl-Heinrich Sönnichsen konnten die Hausherren ärgern, die durch Bernd Mahnke, Jörg Hitz, Manuel Hollers (je 2), Andy Mommsen sowie Mahnke/Mommsen konstant Punkte sammelten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert