zur Navigation springen

Jubiläumsfeier : 100 Jahre Feuerwehr in Seester

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Am 6. Januar 1912 ist die „Freiwillige Feuerwehr Kurzenmoor-Seester“ aus der Taufe gehoben worden. 34 Mann trafen sich damals in der Gaststätte Lüders, von denen die meisten der Truppe noch am selben Abend beitraten. Aus ihr ging die Feuerwehr Seester hervor, die damit nun ihr 100-jähriges Bestehen feiern kann.

Nicht im Januar, also zum genauen Gründungstag hat man bei der Feuerwehr die Jubiläumsfeierlichkeiten organisiert. Da man einiges vor hat, etwa Aktionen unter freiem Himmel, wurde das Fest auf das Wochenende 15. bis 17. Juni gelegt. Wehrführer Hermann Stiehler, sein Stellvertreter Arne Feja und der Fachwart Kommunikation Kay Stiehler stellten das Programm vor. (Mehr lesen Sie dazu im untenstehenden Artikel) Kräftig gearbeitet wird derzeit an einer Chronik, die als Broschüre an die Seesteraner Haushalte verteilt werden und am Jubiläumswochenende erhältlich sein soll. Die Feuerwehr ging einst aus dem „Freiwilligen Steigerkorps der Spritze in Kurzenmoor“ hervor. Diese von den Bürgern nur „Brandwehr“ genannte Truppe war 1890 gegründet worden. Wenige Tage nach der Gründung traf man sich wieder, um unter anderem die Anschaffung von maßgeschneiderten Uniformen für 17,40 Mark pro Stück zu beschließen. Von Einsätzen vor 1920 gibt es keine Aufzeichnungen. Aus dem Jahr 1930 stammt das jüngste, derzeit bekannte Foto der Wehr.

Während der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft waren die Wehren Teil des Staatsapparates. Das spiegelt etwa eine Aufzeichnung vom 19. Dezember 1933 wider, dass „bis zur Festlegung eines Führerprinzips keine unnötigen Neuwahlen mehr abgehalten werden.“ Mit dem technologischen Aufschwung der Bundesrepublik Deutschland geht auch eine Modernisierung des Feuerwehrwesens einher. In den Siebzigern werden in Seester neue Fahrzeuge und erstmals Atemschutzgeräte angeschafft.

Von Sirenen- auf Funkmeldealarmierung stellt man in den Achtzigern um. Als eine der Ersten in Schleswig-Holstein nimmt man sich des Themas Brandschutzerziehung an. Ein Meilenstein in der Geschichte der Truppe ist der Neubau des Feuerwehrgerätehauses im Jahr 1992 am Schulsteig.

38 Kameraden hat die Feuerwehr Seester heute, davon fünf Reservisten. Von dem hohen Ausbildungsstand zeugen die 27 Atemschutzgeräteträger und die elf Sanitäter. 16 ehemalige Aktive bilden die Ehrenabteilung. Um junge Kameraden an die Truppe heranzuführen, wurde 2003 die Jugendwehr gegründet. Dort machen derzeit acht Jungen und Mädchen mit. u www.feuerwehr-seester.de

zur Startseite

von
erstellt am 13.Apr.2012 | 21:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert