zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

17. August 2017 | 04:31 Uhr

Rückblick : 100 Jahre Feuerwehr auf 60 Seiten

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Die Vorbereitungen zu den Jubiläumsfestlichkeiten laufen bei der Feuerwehr Seester auf Hochtouren. Die Gründung vor 100 Jahren soll vom 15. bis 17. Juni ordentlich gefeiert werden. (Mehr dazu lesen Sie im untenstehenden Artikel). Vorab gibt es schon reichlich Informationen über die Truppe und ihren freiwilligen Dienst. Die Jubiläumsbroschüre ist fertiggestellt worden und soll über Pfingsten an alle Haushalte im Dorf verteilt werden. Wer nicht in Seester wohnt, kann ein Exemplar während des Festwochenendes bekommen.

Eine ungeheure Fleißarbeit ist dem Feuerwehr-Pressesprecher Frank Hinrichs und seinem Stellvertreter Kay Stieler mit dem 60-Seiten-Heft gelungen. Unterstützung bekamen sie mit Gastbeiträgen von der Journalistin Meike Kamin sowie in Sachen Historie von Ex-Wehrführer Otto Malzahn.

Den Vortritt lassen die Kameraden allerdings dem Dienstherren, der politischen Gemeinde. Die Geschichte des Dorfes wird angerissen und erklärt, warum 1991 aus Kurzenmoor Seester wurde.

Dann geht es tief in die Geschichte des Feuerwehrwesens in der Region. Beginnend im 18. Jahrhundert, wird der Brandschutz bis hin zur Gründung der „Freiwilligen Feuerwehr Kurzenmoor-Seester“ am 6. Januar 1912 beschrieben. Abgedruckt ist das Gründungsprotokoll, das der Wehr erhalten blieb.

Mit zahlreichen historischen Fotos ist die Geschichte der Feuerwehr durch die Jahrzehnte ergänzt worden. Natürlich dürfen die sechs Wehrführer vom Gründungshauptmann August Früchtenicht bis zum heutigen Chef Hermann Stieler ebenso wenig fehlen wie eine Auflistung der wichtigsten Einsätze.

Der Leser kann sich ferner über die „Feuerwehr Seester heute“ informieren, etwa über die Atemschutzträger, die Jugendwehr, die Sanitäter und das Team Brandschutzerziehung. Öffentlichkeitsarbeit und regelmäßige Übungen gehören ebenso zur alltäglichen Arbeit der Kameraden wie die Alarmierungen über die Leitstelle in Elmshorn. Und eine besondere Beziehung pflegt die Truppe zum runden Leder.

In Seester halten die Blauröcke nicht nur eine Tradition hoch, die andernorts der Vergangenheit angehört, sondern sorgen damit für ein Highlight im dörflichen Leben. Am Ende des Jubiläumsheftes steht der Feuerwehrball, der mit rund 400 Gästen alljährlich ausverkauft ist.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Mai.2012 | 21:38 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert