Jugend musiziert : 1. Platz für ein Ausnahmetalent

4407732_800x604_55688c2a01c8b.jpg

Da reift ein Ausnahmetalent heran! Beim Bundeswettbewerb von „Jugend musiziert“ erreichte Tilman Clasen aus Haselau in seiner Kategorie „Blockflöte solo“ nicht nur den 1. Platz. Er schafft dies auch mit der höchstmöglichen Punktzahl. „Wie vorher“ fühle er sich, nur besser.“

shz.de von
29. Mai 2015, 17:54 Uhr

Der musikalische Spitzennachwuchs Deutschland hatte sich eine Woche lang in Hamburg versammelt. 1700 Einzelwettbewerbe fanden an 34 Orten verteilt über das gesamte Stadtgebiet statt. Das Vorspielen war öffentlich, jeder Musikfreund konnte also zuhören. Schließlich wurden 300 Wettbewerbsbeiträge mit einem 1. Bundespreis ausgezeichnet. 100 Bewerber erhielten die höchste Punktzahl von 25.

Ein Jahr hat Tilman Clasen für diesen Wettbewerb geübt, 20 Minuten dauerte sein Auftritt. Nervös sei er gewesen, habe sich aber auch gut vorbereitet gefühlt. „Wie im Tunnel“ kam er sich vor. Kaum begonnen, war es auch schon vorbei. Drei Tage dauerte das Vorspielen für die Blockflöten-Solisten seiner Altersklasse. 46 Nachwuchs-Musiker hatten sich über Kreis- und Landesentscheidung zum Bundeswettbewerb qualifiziert.

Für den Haselauer war es durchaus ein Gewinn, den Konkurrenten zuzuhören. „Da habe ich mir Anregungen für mein eigenes Spiel geholt“, erklärt er. Froh ist Tilman Clasen aber auch, dass er jetzt wieder üben kann was er will, oder machen, wonach ihm der Sinn steht. Er fühlt sich „wieder frei“.

Die weitere Ausbildung dürfte mit dem 1. Platz einen Schub bekommen. Es wird weitere Förderung sowie Einladungen zu Kursen geben. Auch eine Hochbegabtenförderung an einer Musikhochschule ist für den 15-Jährigen möglich. Allerdings bleibt der Schüler des Ludwig-Meyn-Gymnasiums in Uetersen gelassen und wartet ab, was auf ihn zukommt.

Für seine Mutter Anne Clasen hat der 1. Platz mit den von Tilman gezeigten Leistungen weitreichende Konsequenzen. „Die beruflichen Weichen sind gestellt“, so die Pianistin und Rezitatorin, „er wird Blockflötist.“

Die Besten aus Schleswig-Holstein und Hamburg treten am kommenden Sonntag, 8. Juni, in Norderstedt bei einem von „Airport Hamburg“ gesponsertes Konzert auf, zu dem natürlich auch Tilman Clasen eingeladen wurde. Es beginnt um 11 Uhr im Festsaal Am Falkenberg.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert