zur Navigation springen
Lokales

19. Oktober 2017 | 08:29 Uhr

Talente musizieren im Bürgerhaus

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Konzertreihe „appen classics“: Nächster Termin am 26. Januar / Werke von Renaissance bis Moderne

shz.de von
erstellt am 27.Dez.2013 | 00:31 Uhr

Das Bürgerhaus in Appen hat eigentlich einen eher provinziellen Charakter: Unter reetgedecktem Dach und hinter rotem Klinker trifft sich der örtliche Gemeinderat, das DRK veranstaltet Blutspenden und der Sozialverband Bingo-Abende. Doch zweimal im Jahr geben sich in dem ehemaligen Bauernhaus Weltstars aus der Klassikszene ein Stelldichein – nämlich immer dann, wenn Organisator Michael Herm zu einer weiteren Folge der Konzertreihe „appen classics“ einlädt.

Auch am Sonntag, 26. Januar, erwartet der 64-Jährige wieder Spitzenmusiker im Bürgerhaus (Hauptstraße 79). Unter dem Motto „Klangspektren“ werden sich ab 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) der Grammy-Preisträger und Tenor Markus Schäfer, der russische Geigenvirtuose Vladimir Anochin und der Pianist Matthias Veit – mehrfach beim Schleswig-Holstein Musik Festival vertreten – die Ehre geben. Darüber hinaus ist das A-cappella-Ensemble Quartonal vorgesehen. Den vier jungen Musikern, die ihre musikalische Laufbahn als Sänger der Chorknaben Uetersen starteten, sagen Fachleute eine glänzende Karriere voraus.


Konzert gliedert sich in drei Teile


Traditionell gliedert sich „appen classics“ in drei Teile – so auch dieses Mal: Zunächst sind die Musiker mit Soloparts zu hören, im zweiten Teil im Duett. Zum Schluss singen die Mitglieder der Gruppe Quartonal. Zum Programm der sieben Künstler gehören Werke aus Renaissance bis Moderne – darunter von di Lasso, Franck, Cornelius, Liszt, Strauss und dem Popsänger George Michael. Die Moderation wird voraussichtlich Henning Lucius, Pianist und musikalischer Berater von „appen classics“, übernehmen.

Zum Konzept der Veranstaltung gehören nicht nur Klänge, sondern auch Bilder. Allerdings gibt es am 26. Januar eine Besonderheit: „Erstmals stammen die Gemälde, die an den Wänden des Bürgerhauses hängen werden, von einem Musiker“, kündigt Herm an. Der Pianist Matthias Veit, der die Zuhörer an der Tastatur begeistern soll, will auch seine Fähigkeiten als Maler beweisen. Sieben abstrakte Acrylgemälde bringt er mit.

Dank der Unterstützung von zwölf Unternehmen kann Herm die Tickets auch dieses Mal wieder für 25 Euro anbieten. Da die Konzerte in der Vergangeneheit jeweils schnell ausverkauft waren, rät der Organisator allerdings zur Eile. Karten gibt es im Bücherwurm unter (0 41 01) 2 32 11 und in der Poststelle Appen unter (0 41 01) 2 36 54.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen