Zwölfjähriger bei Autounfall verletzt

von
20. Mai 2014, 11:44 Uhr

Montag nachmittag, gegen 14.30 Uhr, kam es in Hörnum auf der Rantumer Straße zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein 36- Jähriger fuhr mit seinem VW Bus die L24 von Hörnum in Richtung Westerland. Ihm entgegen kam eine 43-jährige VW-Fahrerin mit einem zwölfjährigen Beifahrer. Nach eigenen Angaben wurde der alkoholisierte 36-Jährige durch sein klingelndes Handy abgelenkt und geriet beim „Wegdrücken“ des Gespräches auf die Gegenfahrbahn. Trotz einem Ausweichmanöver der 43-Jährigen kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge, bei dem der Zwölfjährige leicht verletzt wurde.

Bei der Befragung des 36- Jährigen stellte die Polizei Atemalkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Wert von 1,78 Promille. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 12 000 Euro. Der 36-Jährige hat sich nun in einem Verfahren wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässigen Körperverletzung zu verantworten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen