Zwanzig Minuten Stromausfall auf Sylt

shz.de von
06. Mai 2014, 15:18 Uhr

Zwanzig Minuten Zwangspause wurden gestern Nachmittag all denen verordnet, die mit strombetriebenen Geräten zu tun haben: Stromausfall auf der ganzen Insel zwischen 14 und 14.20 Uhr. Von der Schleswig-Holstein Netz AG hieß es am späten Nachmittag dazu in einer Pressemitteilung: „Die Insel wird durch die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz AG) aus dem Umspannwerk Emmelsbüll über 60 kV Stromleitungen versorgt. Am 6. Mai kam es gegen 14.03 Uhr zu einer kurzfristigen Störung in diesem Umspannwerk. Gegen 14.22 Uhr konnte die Netzleitstelle in Rendsburg das Umspannwerk wieder ans Netz bringen und Sylt wieder mit Strom versorgen. Die genaue Störungsursache wird zurzeit noch untersucht.“

Die SH Netz AG investiere derzeit rund acht Millionen Euro in den Ausbau der Stromnetze in der Region. Mit dem Neubau des Umspannwerkes im Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog werde dabei insbesondere die Versorgungszuverlässigkeit für Sylt erhöht. 2013 habe die SH Netz AG knapp 28 Millionen Euro in den Ausbau und die Instandhaltung der Stromnetze in Nordfriesland investiert.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen