zur Navigation springen

Überblick über Finanzsituation : Zukunft.Sylt-Antrag sorgt für Irritation

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Ein Antrag der Zukunft.Sylt-Fraktion hat für Kopfschütteln beim Rest der Gemeindevertretung gesorgt: Die Polit-Neulinge baten um eine Übersicht das aktuellen Schuldenstandes

von
erstellt am 25.Sep.2013 | 15:00 Uhr

Ein Antrag der Zukunft.Sylt-Fraktion hat für Irritation bei der Verwaltung und Kopfschütteln beim Rest der Gemeindevertretung gesorgt. Weil sich die Polit-Neulinge einen Überblick über die Finanzsituation der Gemeinde verschaffen wollen, hatten sie um eine Übersicht das aktuellen Schuldenstandes inklusive aller Kassenkredite sowie Verbindlichkeiten und Guthaben gebeten. Und das nicht nur für die Gemeinde, sondern auch für alle „mit der Gemeinde direkt oder indirekt verbundenen Unternehmen und Zweckverbände“ – inklusive Laufzeiten, Zinssätze und monatlicher Kapitaldienst.

Der Zeitaufwand von „mehreren Tagen“, die Mitarbeiter des Amtes für Finanzen damit beschäftigt wären, die geforderten Zahlen von Tourismus-Service, Kommunalem Liegenschafts-Management, Energieversorgung Sylt, Flughafen GmbH sowie Schulverband, Flugplatz-Zweckverband etc. zusammenzutragen, war der Bürgermeisterin nicht ganz geheuer. „Dafür möchte ich einen Beschluss der Gemeindevertretung“, sagte Petra Reiber. Bei der Politik warf der Antrag vor allem Fragen auf: „Ich wüsste gerne einmal, welche Anfragen und Anträge zu beantworten sind und welche nicht“, sagte SWG-Fraktionschef Sönke Hansen, während SSW-Vertreter Andreas Eck die Antragsteller kurz und bündig fragte: „Warum das Ganze?“

Die Antwort von Hicham Lemssiah: „Wir brauchen die Zahlen um politisch besser gestalten zu können und zu wissen, was geht und was nicht.“ Nachdem Kämmerer Harro Johannsen darauf hingewiesen hatte, dass die Angaben „nicht auf Knopfdruck“ zur Verfügung stünden, betonte Lemssiah, dass sich die Verwaltung die Zeit nehmen solle, die sie brauche. Ein Gemeinderatsbeschluss war danach nicht mehr nötig. Bei den anderen Fraktionen ist man nun auf zweierlei gespannt: Erstens auf die politischen Schlüsse, die Zukunft.Sylt aus den Zahlen zieht, und zweitens auf die Zahlen selbst, die in dieser Form bislang keinem Politiker bekannt sein dürften.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen