Sylter Bahnverkehr : Züge fahren dem Fahrplan hinterher

Am Westerländer Bahnhof mussten die Fahrgäste lange warten, einige Züge fielen ganz aus.
Am Westerländer Bahnhof mussten die Fahrgäste lange warten, einige Züge fielen ganz aus.

Am Sonnabend Morgen blieb ein Autozug zwischen Klanxbüll und Morsum liegen

von
01. Juli 2018, 21:15 Uhr

„Ca. 75 Min. später“ – Bahnreisende mussten am Sonnabend Geduld mitbringen. Gegen 9 Uhr war ein DB-Autozug auf dem eingleisigen Abschnitt zwischen Klanxbüll und Morsum liegengeblieben und musste ans Ziel geschoben werden. Ursache sei ein Defekt am Triebwagen des Syltshuttle Plus gewesen, berichtete ein Bahnsprecher. Zwischen 9.15 und 13 Uhr hätten die Züge bis zu 75 Minuten Verspätung gehabt. Hinzu kam noch eine Störung an einem Bahnübergang zwischen Niebüll und Risum-Lindholm. Gestern sei die Betriebslage stabil gewesen, auch wenn es an der Autoverladung in Niebüll durch hohes Verkehrsaufkommen zu einer Stunde Wartezeit kam.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen