Oberlandesgericht Schleswig : Zu viel Lärm: Zwei Frauen fordern mehr Schallschutz am Sylter Flughafen

Avatar_shz von 27. Juli 2016, 15:26 Uhr

Die Obergrenze von 55 Dezibel wurde übertroffen. Der Flughafen-Geschäftsführer sieht dem Prozess trotzdem gelassen entgegen.

Schleswig/Westerland | Vor dem Oberlandesgericht (OLG) Schleswig hat am Mittwoch ein Berufungsverfahren gegen den Flughafen Sylt begonnen. Hintergrund sind die Klagen zweier Frauen, die sich gegen den Lärm des Flugverkehrs wehren. Bei den Verfahren gehe es nicht speziell um Fluglärm, sondern um eine allgemeine Lärmbelästigung durch Flugzeuge, betonte Rechtsanwalt Rüdiger Neb...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen