Statistik : Zahl der Arbeitslosen auf Sylt steigt saisonbedingt an

Wer Arbeit sucht, muss sich bei der Agentur für Arbeit melden.
Wer Arbeit sucht, muss sich bei der Agentur für Arbeit melden.

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Norden Schleswig-Holsteins weiter gestiegen. Das zeigt sich auch in den Zahlen der Insel.

shz.de von
31. Januar 2014, 00:33 Uhr

Im Bereich der Geschäftsstelle Westerland waren im Januar 870 Personen arbeitslos gemeldet, 152 (21,2 Prozent) mehr als im Dezember, 47 (5,7 Prozent) mehr als im Vorjahr.

Die Arbeitslosenquote stieg damit von sechs auf 7,3 Prozent (Vorjahr: 7,1 Prozent). Für Geschäftsstellenleiter Rudolf Reiff sind diese Zahlen trotzdem nicht besorgniserregend. Er sagt: „Auf der Insel Sylt ist nun die touristisch ruhigste Jahreszeit eingetreten. Dies erklärt den nochmaligen Anstieg der Arbeitslosigkeit. Im Bau- und Baunebengewerbe herrscht dagegen weiterhin eine außerordentlich hohe Beschäftigungslage, trotz der winterlichen Temperaturen.“ 310 sozialversicherungspflichtige Jobs waren im Januar zu vergeben, neun mehr als im Dezember, neun weniger als vor einem Jahr. Besonders gefragt ist weiterhin Personal im Einzelhandel sowie für den Hotel- und Gaststättenbereich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen