Wo nichts zueinander passt "Die Bettlerbar von New York"

Christiane Retzlaff und Andrea Engel in ihrem 'Ziegenstall'.  Foto: sr
Christiane Retzlaff und Andrea Engel in ihrem "Ziegenstall". Foto: sr

Avatar_shz von
13. Juli 2013, 03:59 Uhr

Keitum | Nach den großartigen Abenden im vergangenen Jahr, die Andrea Engl und Christiane Retzlaff im nachempfundenen Ziegenstall des Sylter Heimatmuseums auf die Beine stellten, wird in diesem Sommer die Atmosphäre Valeska Gerts New Yorker Beggar Bar an diesem Ort Einzug halten. Wie es damals war, in der legendären Beggar Bar in York, davon können sich Sylter und Gäste am morgigen Sonntag, 14. Juli, ab 20 Uhr ein Bild machen.

Als die Tänzerin Valeska Gert 1939 nach New York emigrierte, musste sie sich neu orientieren. Sie eröffnete dort ein Nachtlokal, in der alles - Mobiliar wie Geschirr und Besteck - zusammengebettelt war und nichts zueinander passen sollte. Aus der Not kreierte Valeska Gert einen eigenen Stil.

Aber auch das Programm war bunt zusammengewürfelt: Die kellnernden Künstler tanzten, sangen und rezitierten. Gerade das Dilettantische und Unzulängliche gehörte dazu. Dieses Treiben war von der Stimmung der Emigranten und der High Society New Yorks, die die Bar gern besuchten, geprägt. Diese Atmosphäre wird im farbigen Ziegenstallraum im Sylter Heimatmuseum in einer szenischen Lesung aus Valeska Gerts Buch "Die Bettlerbar von New York" und mit den Chansons dieser Zeit erlebbar.

Andrea Engl und Christiane Retzlaff haben hierfür Anka Weber, Sabine Rosenthal (Gesang) und Helmut Dethlefs (Piano) dazugewonnen. Sie singen und rezitieren Lieder von Brecht und Weill sowie Mascha Kalékos Gedicht "Sozusagen ein Mailied".Eintrrittskarten Der Ziegenstall wird am 14. Juli um 20 Uhr für Gäste geöffnet, der Eintritt ist frei. Einlass ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich - direkt im Sylter Heimatmuseum, Am Kliff, oder unter Tel. 3 16 69. Eine Spende zur Kostendeckung wird an der Bar erbeten. Weitere Termine: 4. und 25. August sowie am 15. September.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen